Wright-Bellanca WB-2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bellanca WB-2 „Columbia“, 1927

Bei der Wright-Bellanca WB-2 Columbia handelt es sich um ein zweisitziges Transportflugzeug des Flugzeugkonstrukteurs Giuseppe Mario Bellanca von 1926. Die Abkürzung WB steht für Wright-Bellanca und verweist auf die Firma Wright Aeronautical, für die Bellanca in jener Zeit tätig war.

Dieses Flugzeug hat eine Flügelspannweite von 14 m und eine Höchstgeschwindigkeit von 180  km/h. Die Reichweite der WB-2 betrug für damalige Zeiten enorme 8000 km. Von der WB-2 wurde nur ein Exemplar gebaut. Die Pläne des Flugzeuges wurden an Charles A. Levine von der Columbia Aircraft Corporation verkauft, welche die Produktion des Nachfolgetyps Bellanca CH-200 aufnahm. Durch diese Zusammenarbeit kam die WB-2 zu ihrem Namenszusatz „Columbia“.

Am 4. Juni 1927 startete die WB-2 zu einem Transatlantikflug nach Europa mit Clarence Chamberlin als Pilot und Charles A. Levine als Passagier. Durch die Tatsache, dass Levine kein Pilot war, wurde er zum ersten Passagier, der den Atlantik überquerte. Das Ziel dieses Fluges war ursprünglich Berlin, jedoch endete dieses Unterfangen aufgrund von Treibstoffmangel schon bei Eisleben, 160 km südwestlich von Berlin. Dieser Flug über eine Entfernung von 6285 km dauerte 42 Stunden und 45 Minuten und brach den von Charles Lindbergh aufgestellten Rekord um 507 km, 9 Stunden und 45 Minuten.

1928 machte die „Columbia“ den ersten Nonstop-Flug zwischen New York City und Havanna, geflogen von Wilbur Stultz mit Mabel Boll als Passagier.

Umbenannt in „Maple Leaf“ wurde die WB-2 am 25. Januar 1934 durch ein Feuer in einem Hangar auf dem Gelände der Firma Bellanca in New Castle, Delaware zerstört.

In Berlin ist der Columbiadamm am Flughafen Tempelhof nach der Maschine benannt.

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Länge    8,46 m
Flügelspannweite    14,12 m
Tragflügelfläche    25,3 m²
Höhe    2,5 m
Antrieb    ein Wright J-5C Whirlwind-Sternmotor mit 220 PS (165 kW)
Höchstgeschwindigkeit    203 km/h
Reisegeschwindigkeit    169 km/h
Reichweite    8.000 km
Besatzung    sechs Personen
Dienstgipfelhöhe    3.962 m
Leergewicht    728 kg
Max. Fluggewicht    2.450 kg