Wu Hao

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wu Hao (chin.: 吴皓, Wú Hào), auch bekannt als Tian Yi, ist ein Dokumentarfilmer und Blogger, den die chinesische Regierung am 22. Februar 2006 festnehmen ließ. Erst am 11. Juli 2006 wurde er wieder freigelassen. Laut Global Voices Online, einer Initiative des Harvard Berkman Center für Internet und Gesellschaft, arbeitete Hao an einem Dokumentarfilm über die christliche Untergrundbewegung in China, als er verhaftet wurde. Nach der Festnahme erstellte Ethan Zuckerman, Mitgründer von Global Voices, ein international viel beachtetes Blog, auf dem er über die Folgen der Inhaftierung berichtete.

Weblinks[Bearbeiten]