X-Einheit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Physikalische Einheit
Einheitenname X-Einheit
Einheitenzeichen \mathrm{XE} oder \mathrm{xu}
Physikalische Größe(n) Länge
Formelzeichen l
Dimension \mathsf{L}
In SI-Einheiten \mathrm{1 \, XE = 1{,}002\,1 \cdot 10^{-13} \; m}

Die X-Einheit (XE) bzw. Siegbahn-Einheit ist eine Längenmaßeinheit außerhalb des SI-Systems.

Geschichte[Bearbeiten]

Die X-Einheit wurde 1925 vom schwedischen Physiker Karl Manne Siegbahn definiert als 1/3029,04 des Abstandes der (200)-Gitterebenen des Kalzits bei 18 °C. Siegbahn wollte eine Einheit, die etwa 10−13 m entspricht, tatsächlich sind es (1,00206 ± 0,00005) · 10−13 m, also etwa 0,1 Pikometer.

Bis 1965 wurde sie in der Röntgenspektroskopie verwendet und dann durch das Ångström ersetzt.

Quellen[Bearbeiten]

  •  J. A. Bearden: X-Ray Wavelength Conversion Factor Λ(λg / λs). In: Physical Review. 137, Nr. 1B, 1965, S. B181, doi:10.1103/PhysRev.137.B181 (Länge der X-Einheit in metrischer Einheit).