Northrop YB-49

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von XB-49)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Northrop YB-49
YB49-2 300.jpg
YB-49 während eines Testfluges
Typ: Prototyp eines strategischen Bombers
Entwurfsland: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller: Northrop Corporation
Erstflug: 21. Oktober 1947
Indienststellung: Flugerprobung 1950 beendet
Produktionszeit: Wurde nie in Serie produziert
Stückzahl: 2

Die Northrop YB-49 war ein Prototyp eines Turbinen-getriebenen Nurflügel-Bombers mit acht Strahltriebwerken, der kurz nach dem Zweiten Weltkrieg für die US Air Force entwickelt wurde. Sie war der Nachfolger der Northrop YB-35, die beiden gebauten YB-49 waren umgebaute YB-35. Der Bomber wurde nie in Serie gebaut, stattdessen erhielt die in konventioneller Auslegung gebaute Convair B-36 den Vorzug. Die Northrop Corporation machte so jedoch bereits früh Erfahrungen mit dem Nurflügel, die sich unter anderem beim Bau der Northrop B-2A Spirit als wertvoll erwiesen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste YB-49 flog am 1. Oktober 1947 und lieferte auf Anhieb bessere Ergebnisse, als sie die YB-35 jemals erreicht hatte. Sie stellte inoffizielle Rekorde auf für die längste Zeit in großer Höhe (6 Stunden über 40.000 Fuß/12.200 Meter) und den schnellsten Transkontinental-Flug. Von Kalifornien zur Andrews Air Force Base in Washington DC benötigte sie 4 Stunden 20 Minuten. Das Programm als solches jedoch litt, ähnlich wie bereits das der YB-35, unter ernsthaften Problemen, die im Absturz eines Prototyps in Kalifornien am 5. Juni 1948 gipfelten. Dabei kam die gesamte Besatzung um, darunter auch Capt. Glen Edwards, nach dem die Edwards Air Force Base nahe Los Angeles benannt wurde. Dieser Luftwaffenstützpunkt hieß zuvor Muroc AFB und war der Flugplatz, von dem aus die YB-49 ihren Rekord-Transkontinentalflug begann. Die Ursache des Absturzes wurde niemals bekannt; es wird von Problemen der strukturellen Stabilität ausgegangen.

Im September 1948 wollte die US-Luftwaffe aus der YB-49 die RB-49A machen, ein Aufklärungsflugzeug, und vergab den Auftrag für die Massenproduktion an Consolidated Vultee Aircraft Corporation. Im Januar 1949 wurde dieser Auftrag jedoch gestoppt, nachdem der Luftwaffen-Testpilot Major Robert Cardenas das Flugzeug als instabil bezeichnete.

Aerodynamiker vermuten heute, dass diese Instabilität, die in kleinerem Umfang bereits bei der YB-35 bestand, daher rührte, dass in die YB-49 statt der ursprünglichen Propellertriebwerke Düsentriebwerke eingebaut wurden, ohne den Flügel zu verändern.

Die Tests mit dem zweiten Prototypen dauerten noch bis zum 15. März 1950 an und zeigten immer neue Probleme auf, die das Flugzeug als Bomber nahezu untauglich machen würden, es gab außerdem einen schweren Triebwerksbrand, den das Flugzeug jedoch überstand. Nur kurz nach dem Abbruch des Programms hatte die YB-49 einen Unfall beim taxiing (rollen am Boden) und brannte völlig aus.

Technische Daten (YB-49)[Bearbeiten]

Allgemeine Daten[Bearbeiten]

  • Besatzung: 7
  • Länge: 53 feet 1 inch (16,20 m)
  • Flügelspannweite: 172 ft 0 in (52,40 m)
  • Höhe: 20 ft 3 in (6,2 m)
  • Flügelfläche: 4000 ft² (371,6 m²)
  • Leergewicht: 88,442 lb (40.116 kg)
  • Gewicht beladen: 133.559 lb (60.581 kg)
  • Maximales Startgewicht: 193.938 lb (87.969 kg)
  • Triebwerk: 8 × Allison J35-A-15-Turbojets; 3,800 lbf (17 kN) Schub

Leistung[Bearbeiten]

  • Max. Geschwindigkeit: 493 mph (789 km/h)
  • Reichweite Kampfeinsatz: 1615 Meilen (2584 km)
  • Überführungsreichweite: 3578 Meilen (5720 km)
  • Dienstgipfelhöhe: 45.700 ft (13.900 m)
  • Steigrate: 3758 ft/min (1145 m/min)
  • Verhältnis Schub-Gewicht: 0,23 lbf/lb (2,2 N/kg)

Bewaffnung[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

Der 1953 erschienene US-Spielfilm Kampf der Welten enthält Originalaufnahmen vom Start einer YB-49 zur Darstellung eines Atombombenangriffes gegen außerirdische Invasoren. Außerdem spielt eine YB-49 in Clive Cusslers Roman Flammendes Eis eine entscheidende Rolle.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Northrop YB-49 – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien