XM1203 Non-Line-of-Sight Cannon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
XM1203 Non-Line-of-Sight Cannon
NLOS-C

Vorserienfahrzeug

Allgemeine Eigenschaften
Besatzung 2
Länge ca. 6000 mm
Breite < 3000 mm
Höhe < 2740 mm
Masse 24 Tonnen max.
Panzerung und Bewaffnung
Panzerung Komposit+Quick Kill APS[1]
Hauptbewaffnung 155 mm L/38 mit 24 Schuss
90 Treibladungsmodule
Sekundärbewaffnung ACSW
Beweglichkeit
Antrieb MTU Detroit Diesel 5L890, dieselelektrisch
750 PS
Federung hydropneumatisch
Höchstgeschwindigkeit 60/90 km/h Gelände/Straße
Leistung/Gewicht 30 PS/t
Reichweite 500 km geschätzt

Das XM1203 Non-Line-of-Sight Cannon (NLOS-C; engl. „sichtverbindungsloses Geschütz“) war ein Projekt der United States Army. Es stellte die Artilleriekomponente des Future Combat Systems dar. Bei einer Realisierung wäre es Teil des militärischen Global Information Grid.

Systembeschreibung[Bearbeiten]

Das System wurde von BAE Systems Land and Armaments gefertigt. Das System sollte die veraltete M109 Paladin Haubitzen der US-Armee ersetzen. Es besitzt einen Autolader für die 155-mm-Kanone mit 38 Kaliberlängen und ist in der Lage, intelligente Munition zu verschießen. Da das System auf der Manned Ground Vehicle Plattform basiert, ist es zwar luftverladefähig, aber nur mäßig gepanzert. Dieser Nachteil sollte durch schnelle Verlegbarkeit, um dem Gegenfeuer zu entgehen, und abstandsaktive Schutzmaßnahmen gegen Panzerabwehrwaffen ausgeglichen werden. Das Gesamtgewicht beträgt nur 24 Tonnen im maximal beladenen Zustand.

Am 16. August 2005 wählte General Dynamics Land Systems den 5L890-Motor, hergestellt von MTU Detroit Diesel (Tognum-Gruppe) aus, um die Manned Ground-Vehicle-Plattformen anzutreiben. Dabei werden 47 Motoren bis 2011 von MTU Detroit Diesel geliefert, um die FCS Manned Ground Vehicles zu erproben und zu testen.[2]

Am 20. Juli 2007 beschloss der Kongress die Beschaffung von 18 Vorserienfahrzeugen, die im Zeitraum von 2010 bis 2012 ausgeliefert werden sollen.[3] Am 30. Mai 2008 wurde der erste Prototyp an das Heer ausgeliefert.[4] Mit der Beendigung des FCS-Programms durch Verteidigungsminister Robert Gates wurde das Projekt eingestellt.

Bilder[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: NLOS-C – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.defense-update.com/products/a/aps.htm
  2. Bericht über die Lieferung der Einheitsplattform-Motoren
  3. Bericht über die Lieferung der Vorserienfahrzeuge
  4. defense-update.com: BAE Systems rolled out the Non Line Of Sight Cannon (NLOS/C)