XScreenSaver

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
XScreenSaver
Xscreensaver xmatrix.png
Modul „xmatrix“ im Matrix-Stil
Basisdaten
Maintainer Jamie Zawinski
Aktuelle Version 5.30
(10. September 2014)
Betriebssystem unixoide mit X Window System oder Mac OS X
Kategorie Bildschirmschoner
Lizenz MIT-Lizenz
jwz.org/xscreensaver

XScreenSaver ist ein freier Bildschirmschoner für unixoide Betriebssysteme, die das X Window System verwenden. Er wurde von Jamie Zawinski entwickelt und steht unter der MIT-Lizenz.

Das Modul „BSOD“ enthält bekannte Fehlermeldungen verschiedener Betriebssysteme

Der XScreenSaver ist insbesondere auf den freien Unix-Systemen (GNU/Linux u. a.) verbreitet, allerdings haben die Arbeitsumgebungen KDE und GNOME eigene Bildschirmschoner (kscreensaver bzw. gnome-screensaver) entwickelt.

Ein Grund für die Popularität des XScreenSaver ist auch die Möglichkeit für Programmierer, eigene Module zu entwickeln. So lassen sich zum Beispiel OpenGL-basierte Animationen wie GLMatrix hinzufügen. Ein Verwaltungssystem ermöglicht es die Module zu konfigurieren, zum Beispiel mit welcher Geschwindigkeit die Animationen abgespielt werden sollen. Manche Module verarbeiten auch Bilddateien oder Texte, die frei einstellbar sind.

Neben der Veränderung des Bildschirminhaltes, lässt sich die aktuelle X-Session sperren, so dass der Benutzer sein Passwort eingeben muss, um wieder an die Bildschirminhalte zu kommen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: XScreenSaver – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien