XTE J1118+480

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
XTE J1118+480
Position
EpocheJ2000.0    ÄquinoktiumJ2000.0
Sternbild Ursa Major
Rektaszension 11181111h 18m 11s
Deklination Expression-Fehler: Unerkanntes Satzzeichen „,“+48° 02,2′
Doppelstern-System
Typ Massearmer Röntgendoppelstern, SXT
Entfernung ca. 6200 Lj
ca. 2 kpc
Umlaufperiode 0,17 d
Scheinbare Helligkeit (V-Band) ca. 12,8 mag
Optische / stellare Komponente
Spektralklasse ca. K5 V bis M0 V
Masse ca. 0,1 bis 0,5 M
Kompakte Komponente
Typ Schwarzes Loch
Masse ca. 6 bis 8 M
Geschichte und andere Bezeichnungen
Entdeckung Rossi X-ray Timing Explorer,
29. März 2000
Bezeichnungen KV Ursae Majoris • INTREF 446

XTE J1118+480 ist ein Röntgendoppelsternsystem mit einem stellaren schwarzen Loch sowie einem Begleitstern der Spektralklasse K bis M. Das System hat eine Entfernung von ca. 6200 Lichtjahren zur Erde. Dabei handelt es sich um einen Soft X-Ray Transient (kurz: SXT), eine sehr hell leuchtende, weiche Röntgenstrahlungsquelle.

Das System liegt im Sternenbild "Großer Bär". Des Weiteren zeigt es quasi-periodische Oszillationen im Bereich von wenigen Hertz. Die poloidalen Magnetfelder am schwarzen Loch beheizen ein leptonisches Plasma, wodurch eine Korona ausgebildet wird, in der ein Jet entsteht.

Sichtung

Es wird angenommen, dass die Korona löchrig ist und auf der Akkretionsscheibe sitzt. XTE J1118+480 wurde im März 2000 während eines Röntgenstrahlungsausbruches gesichtet.

Weblinks