XV. Reserve-Korps (Deutsches Kaiserreich)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das XV. Reserve-Korps des Deutschen Heeres wurde während des Ersten Weltkriegs am 1. Dezember 1914 aus dem Korps Eberhardt gebildet und trug seit 1. September 1916 offiziell die Bezeichnung XV. Bayerisches Reserve-Korps.

Gliederung[Bearbeiten]

Dem Korps waren unterstellt:

Einsatzorte[Bearbeiten]

Das Korps wurde an der Westfront überwiegend im Elsass bei der Armeeabteilung Falkenhausen eingesetzt. 1917 wurde der Verband zeitweise als Gruppe Mörchingen, später als Gruppe Weiler der Heeresgruppe Herzog Albrecht geführt.

Kommandierender General[Bearbeiten]

Dienstgrad Name Datum[1]
General der Infanterie Magnus von Eberhardt 1. Dezember 1914 bis 16. Oktober 1916
General der Artillerie Maximilian Ritter von Höhn 16. Oktober 1916 bis 8. August 1918
Generalleutnant Paul Ritter von Kneußl 8. August bis 8. November 1918

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dermot Bradley (Hrsg.), Günter Wegner: Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815-1939. Band 1: Die Höheren Kommandostellen 1815-1939. Biblio Verlag. Osnabrück 1990. ISBN 3-7648-1780-1. S. 633.