X BitMap

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Dateiformat/Wartung/MagischeZahl fehltVorlage:Infobox Dateiformat/Wartung/Entwickler fehltVorlage:Infobox Dateiformat/Wartung/Standard fehltVorlage:Infobox Dateiformat/Wartung/Website fehlt

X BitMap
Blarg.xbm.png

Vorlage:Infobox Dateiformat/Wartung/Screenshot Format

Dateiendung: .xbm
MIME-Type: image/x‑xbitmap, image/x‑xbm[1]
Art: Grafikformat
Erweitert von: C (Programmiersprache)
Erweitert zu: X PixMap (XPM)

X BitMap (XBM) ist ein Format für die Darstellung von monochromen Rastergrafiken, hauptsächlich Cursors und Icons. Das XBM-Dateiformat wurde 1989 durch XPM für X11 ersetzt.[2]

Die Grafiken bestehen aus reinen Textdateien; sie können mit einem einfachen Texteditor bearbeitet und direkt in C-Quellcode eingebunden werden.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Der .xbm MIME-Typ ist nicht bei der IANA registriert
  2. Daniel Dardailler: The XPM Story. 15. Juli 1996. Abgerufen am 28. April 2014.