Xavier Florencio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Xavier Florencio

Xavier Florencio Cabré (* 26. Dezember 1979 in Montroig, Provinz Tarragona) ist ein ehemaliger spanischer Radrennfahrer.

Florencio begann mit dem Straßenradsport 1994 im Alter von 14 Jahren. Im Jahr 2001 unterzeichnete er bei der spanischen ONCE-Mannschaft seinen ersten Profivertrag. Dort fuhr er bis Ende der Saison 2003 und wechselte dann für zwei Jahre Relax-GAM Fuenlabrada. Seit 2006 steht der Spanier bei Bouygues Télécom unter Vertrag. Neben der spanischen Juniorenmeisterschaft im Straßenrennen 1996 siegte er im Profibereich 2002 auf der achten Etappe der Tour de l’Avenir. Den größten Erfolg seiner Karriere feierte er in der Saison 2006 als er überraschend das spanische Eintagesrennen Clásica San Sebastián, das Teil der UCI ProTour ist, gewinnen konnte.

Ende der Saison 2013 beendete er seine Karriere als Berufsradfahrer.

Erfolge[Bearbeiten]

1996

2002

2006

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]