Xenophanes (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Xenophanes
Xenophanes - LROC - WAC.jpg
Xenophanes mit Nebenkratern (LROC-WAC)
Xenophanes (Mond Nordpolregion)
Xenophanes
Position 57,49° N, 82,01° WMoon57.49-82.01Koordinaten: 57° 29′ 24″ N, 82° 0′ 36″ W
Durchmesser 118 km
Tiefe 3140 m[1]
Kartenblatt 21 (PDF)
Benannt nach Xenophanes (um 570-470 v. Chr.)
Benannt seit 1935
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

117.57

Xenophanes ist ein Mondkrater, welcher im nordwestlichen Rand der Mondvorderseite liegt. Er liegt zwischen den Kratern Cleostratus im Nordosten und Volta im Südwesten. Der Wall ist stark erodiert. Er hat einen Durchmesser von rund 118 Kilometern und wurde nach dem Philosophen Xenophanes benannt.

Liste der Nebenkrater von Xenophanes
Buchstabe Position Durchmesser Link
A 60,09° N, 84,84° WMoon60.09-84.84 41 km [1]
B 59,45° N, 80,52° WMoon59.45-80.52 15 km [2]
C 59,55° N, 78,97° WMoon59.55-78.97 12 km [3]
D 58,62° N, 77,61° WMoon58.62-77.61 12 km [4]
E 58,08° N, 85,63° WMoon58.08-85.63 13 km [5]
F 56,78° N, 73,4° WMoon56.78-73.4 24 km [6]
G 56,94° N, 75,95° WMoon56.94-75.95 7 km [7]
K 58,75° N, 84,42° WMoon58.75-84.42 12 km [8]
L 54,82° N, 78,49° WMoon54.82-78.49 22 km [9]
M 54,8° N, 79,58° WMoon54.8-79.58 9 km [10]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. John E. Westfall: Atlas of the Lunar Terminator. Cambridge University Press, Cambridge u. a. 2000, ISBN 0-521-59002-7.
Xenophanes im Teleskop