Xixia-Schrift

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Xixia-Zeichen für „Finger“ und „Zeh“
Buddhistischer Text in der Xixia-Schrift

Die Xixia-Schrift (ältere Schreibung: Hsi-hsia-Schrift) war die Schrift der tangutischen Westlichen Xia-Dynastie im Nordwesten Chinas. Als Li Yuanhao, der Anführer der Tanguten, im Jahr 1038 die Unabhängigkeit der Tanguten von China erklärte, ließ er zum Zeichen der Unabhängigkeit für sein Volk eine eigene Schrift entwickeln. Die Xixia-Schrift lässt den Einfluss der chinesischen Schrift von der äußeren Form der Schriftzeichen sofort erkennen, wenn auch die 6.000 verschiedenen Zeichen von den tangutischen Gelehrten selbst geschaffen wurden.

Der größte Teil der tangutischen Schriftzeichen sind Logogramme. Es finden sich aber auch Elemente einer Silbenschrift.

Nachdem Dschingis Khan das Reich der Tanguten 1226 besiegt hatte, blieb die literarische Tradition der Xixia-Schrift noch hundert Jahre bestehen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kategorie: Xixia-Schrift – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien