Xu Yuhua

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Name Xu Yuhua
Land China VolksrepublikChina Volksrepublik China
Geboren 29. Oktober 1976
Jinhua, Zhejiang, VR China
Titel Großmeister (2007)
Weltmeisterin 2006–2008
Aktuelle Elo-Zahl 2465 (Juli 2014)
Beste Elo-Zahl 2517 (April 2006)
Karteikarte bei der FIDE (englisch)

Xu Yuhua (chinesisch 許昱華 / 许昱华Pinyin Xǔ Yùhua, * 29. Oktober 1976 in Jinhua) ist eine chinesische Schachspielerin. Sie trägt seit 2000 den Titel einer Großmeisterin der Frauen und wurde die elfte Schachweltmeisterin. Im Jahr 2007 wurde ihr vom Präsidenten der FIDE der Großmeister-Titel der Männer verliehen.

Bei den Schacholympiaden 2000 in Istanbul, 2002 in Bled und 2004 in Calvià gewann sie mit dem chinesischen Team die Goldmedaille.

2000 gewann sie den Weltcup der Frauen in Shenyang und verteidigte diesen Titel 2002 in Hyderabad.[1] Beim stark besetzten North Urals Cup in Krasnoturjinsk im Juli 2005 kam sie auf den zweiten Platz hinter K. Humpy. Im Oktober 2009 gewann sie das Grand Prix-Turnier in Nanjing (Kategorie 8) mit 8 Punkten aus 11 Partien.

Seit 2000 nahm sie an Schachweltmeisterschaften teil. In Neu-Delhi 2000 erreichte sie die dritte Runde, in Moskau 2001 das Halbfinale und in Elista 2004 das Viertelfinale. Beim WM-Turnier in Jekaterinburg im März 2006 schaltete sie mehrere russische Spitzenspielerinnen aus und gewann das Finale gegen Alissa Galljamowa mit 2,5:0,5.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die Gewinner von Hyderabad 2002 15. April 2006 (englisch)
  2. Weltmeisterschaft 2006 15. April 2006 (englisch)
Chinesische Eigennamen Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Xu ist hier somit der Familienname, Yuhua ist der Vorname.