Xysyl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die turkstämmigen Xysyl, Xyzyl oder auch Kyzyl (Kysyler; chakass. Хызыл, ISO-Transliteration Hyzyl) sind eine Gruppe der heute als Chakassen bezeichneten Bevölkerung in Chakassien (Süd-Sibirien). Sie gehören heute zu den Turkvölkern.

Der Name Xysyl leitet sich vom alttürkischen kyzyl (vergleiche türkisch: kızıl) ab und hat die Bedeutung "rot" bzw. "die Roten".

Siehe auch: Turksprachen, Turkvölker.

Literatur[Bearbeiten]

  • Jewgeni Schukow u. a.: Sowetskaja istoritscheskaja enziklopedija: Tom 8. Sowetskaja enziklopedija, Moskau 1965, Sp. 348. (russisch)