Yakup Gör

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yakup Gör (* 10. November 1988 in Erzerun) ist ein türkischer Ringer. Er wurde 2013 Vize-Europameister im freien Stil im Leichtgewicht.

Werdegang[Bearbeiten]

Yakup Gör begann als Jugendlicher im Jahre 2000 in Erzerun mit dem Ringen. Er gehörte dort dem Ringerclub B.B. (Büyüksehir Belediyesi) Erzerun an. Er konzentriert sich auf den freien Stil und wurde bzw. wird von Adem Bereket und Ibrahim Akgün trainiert. Später wechselte er zu B. B. Istanbul. Er ist 1,73 Meter groß und Ringen ist z. Zt. auch sein Beruf.

Als Junior trat er noch nicht besonders in Erscheinung. Seine ersten Wettkämpfe auf der internationalen Ringermatte fanden im Jahre 2010 statt, als er bereits 22 Jahre alt war. Im Mai 2010 belegte er bei den Mittelmeer-Spielen in Istanbul im Leichtgewicht den 3. Platz hinter seinem Landsmann Mustafa Kaya und Panagiotis Makrinas, Griechenland. Im Jahre 2011 wurde er bei der Europameisterschaft in Dortmund eingesetzt. Er kam dort zu einem Sieg über den Schweizer Steven Graf, unterlag dann aber gegen Koba Kakaladse, Georgien. Da dieser das Finale nicht erreichte, schied er aus und belegte den 10. Platz.

Bei der türkischen Meisterschaft 2012 kam er im Leichtgewicht hinter Muhammad Ilchan auf den 2. Platz. Er wurde auch wieder bei der Europameisterschaft 2012 in Belgrad eingesetzt, wo er mit einem Sieg über Dejan Mitrow, Mazedonien, einer Niederlage gegen Alan Gogajew, Russland, einem Sieg über Adam Blok, Polen und einer Niederlage im entscheidenden Kampf um eine Bronzemedaille gegen Dawid Safarjan, Armenien, unterlag. Er kam damit auf den 5. Platz. Die Qualifikation für die Olympischen Spiele in London gelang Yakup Gör nicht.

2013 war er wieder bei der Europameisterschaft, die in Tiflis stattfand, am Start und gewann dort mit Siegen über Dejan Mitrow, Ionut Adrian Moise, Rumänien und Iljas Bekbulatow, Russland, bei einer Niederlage im Finale gegen Dawid Safarjan eine Silbermedaille.

Internationale Erfolge[Bearbeiten]

Jahr Platz Wettbewerb Gewichtsklasse Ergebnisse
2010 13. "Takhti"-Cup in Esfahan Leicht hinter Mohsen Jahanbachschian und Mohsen Aghajani, beide Iran
2010 3. Mittelmeer-Spiele in Istanbul Leicht hinter Mustafa Kaya, Türkei und Panagiotis Makrinas, Griechenland
2011 10. EM in Dortmund Leicht nach einem Sieg über Steven Graf, Schweiz und einer Niederlage gegen Koba Kakaladse, Georgien
2011 9. "Giwi Kartosija & Wachtang Balawadse"-Memorial in Tiflis Leicht Sieger: Schalwa Musiaschwili Abajewi, Georgien vor Dawid Safarjan, Armenien
2011 3. Golden-Grand-Prix in Baku Leicht hinter Jabrail Hasanow, Aserbaidschan und Schalwa Musiaschwili Abajewi
2012 2. "Yasar-Dogu"-Memorial in Istanbul Leicht hinter Mustafa Kaya, vor Jabrail Hasanow
2012 5. EM in Belgrad Leicht nach einem Sieg über Dejan Mitrow, Mazedonien, einer Niederlage gegen Alan Gogajew, Russland, einem Sieg über Adam Blok, Polen und einer Niederlage gegen Dawid Safarjan
2012 8. Olympia-Qualif.-Turnier in Taiyuan/China Leicht Sieger: Sushil Kumar, Indien vor Otar Tutischwili, Georgien
2013 1. "Yasar-Dogu"-Memorial in Ankara Leicht vor Muhammad Ilchan, Servet Coskun und Mustafa Bozkurt, alle Türkei
2013 1. Welt-Cup in Teheran Leicht vor Brent Metcalf, USA, Toshinori Ishida, Japan und Mehdi Taghavi Kermani, Iran
2013 2. EM in Tiflis Leicht nach Siegen über Dejan Mitrow, Ionut Adrian Moise, Rumänien und Iljas Bekbulatow, Russland und einer Niederlage gegen Dawid Safarjan
  • alle Wettkämpfe im freien Stil
  • Leichtgewicht, Gewichtsklasse bis 66 kg Körpergewicht
  • EM = Europameisterschaft

Quellen[Bearbeiten]

  • Fachzeitschrift Der Ringer
  • Website "Foeldeak Wrestling Database"

Weblinks[Bearbeiten]

Kampf von Yakup Gör (blau) gegen Dawid Safarjan bei der Europameisterschaft 2013