Yalkaparidon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yalkaparidon
Zeitliches Auftreten
frühes bis mittleres Miozän
Fundorte
Systematik
Säugetiere (Mammalia)
Beutelsäuger (Metatheria)
Australidelphia?
Yalkaparidontia
Yalkaparidontidae
Yalkaparidon
Wissenschaftlicher Name
Yalkaparidontia
Archer, Hand, Godthelp, 1988
Wissenschaftlicher Name
Yalkaparidontidae
Archer, Hand, Godthelp, 1988
Wissenschaftlicher Name
Yalkaparidon
Archer, Hand, Godthelp, 1988

Yalkaparidon, im Englischen auch bekannt als „Thingodontan“, ist eine Beuteltiergattung des frühen und mittleren Miozäns. Sie gilt als Relikt von Gondwana.

Namensherkunft[Bearbeiten]

Der Gattungsname Yalkaparidon leitet sich vom Wort yalkapari der Aboriginalsprache Waanyi her, yalkapari bedeutet „Bumerang“. Somit ist Yalkaparidon der „Bumerangzahn“.

Merkmale[Bearbeiten]

Yalkaparidon war ein Tier von der Größe einer Ratte. Es besaß vorstehende und nachwachsende untere Schneidezähne und halbmondförmige Molaren. Vermutungen betreffend der Ernährung reichen von Eiern bis zu Larven, zumal die Zähne eine Ähnlichkeit zu Zähnen des Streifentenreks, eines rezenten madagassischen Insectivoren, aufweisen.

Arten[Bearbeiten]

Es sind zwei Arten bekannt:

  • Yalkaparidon coheni Archer, Hand, Godthelp, 1988, lebte im frühen Miozän und gehört der Camel Sputum Lokalfauna von Riversleigh an.
  • Yalkaparidon jonesi Archer, Hand, Godthelp, 1988, lebte im mittleren Miozän und gehört der Dwornamor Lokalfauna von Riversleigh an.

Literatur[Bearbeiten]