Yamasa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yamasa
Rechtsform Kabushiki-gaisha (Aktiengesellschaft)
Gründung 1645 (1928 als KK)
Sitz JapanJapan Japan, Chōshi
Leitung Michio Hamaguchi
Mitarbeiter ca. 1100 (davon 860 in Japan) (Februar 2007)
Umsatz 48,8 Mrd. Yen (ca. 290 Mill. Euro) (2007)
Produkte Würzmittel und pharmazeutische ProdukteVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.yamasa.com

Die Yamasa Shōyu K.K. (jap. ヤマサ醤油株式会社, Yamasa Shōyu kabushiki-gaisha, engl. Yamasa Corporation) ist ein japanischer Würzmittel- und Pharmahersteller. Das Unternehmen wurde im Jahre 1645 in Chiba unter dem Namen Yamasa gegründet und 1928 in eine Kabushiki-gaisha umgewandelt. Sie ist in erster Linie bekannt für die Produktion von Sojasauce (shōyu). Sie steht unter der Leitung Michio Hamaguchis, einem direkten Nachfahren des Gründers Gihei Hamaguchi.

Das Unternehmen verfügt neben ihren Produktionsanlagen in Japan über eine Niederlassung in Salem, Oregon und bedient von dort aus den nordamerikanischen Markt. Es wurde im Jahr 2007 ein Umsatz in Höhe von 48,8 Mrd. Yen (ca. 290 Mio. €) erwirtschaftet.

Produkte[Bearbeiten]

  • Sojasauce (Shoyu)
  • Teriyaki-Marinade
  • Gewürzmischungen
  • Pharmazeutische Produkte

Weblinks[Bearbeiten]