Yang Shuo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yáng Shuò (chin. 杨朔/楊朔) (* 28. April 1913 in Pénglái (蓬莱), Provinz Shāndōng; † 3. August 1968, Suizid durch Überdosis an Schlafmittel), war ein chinesischer Lyriker und Essayist. Er hinterließ über 100 Gedichte und viele Essays.

Weblinks[Bearbeiten]