Yang Zhenming

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yang Zhenming (楊振銘Yáng Zhènmíng; auch bekannt als 楊守中Yáng Shǒuzhōng, Yang Shou Chung) (* 1910; † 1985) war ein chinesischer Großmeister des Yang-Stils des Taijiquan. Als ältester Sohn von Yang Chengfu war er nach dem Tod seines Vaters der maßgebliche Vertreter des inneren Familienstils der Familie Yang.

Im Alter von acht Jahren begann seine intensive Ausbildung bei seinem Vater, und seinem ebenfalls berühmten Onkel Yang Shao-hu im Taijiquan seiner Familie. Mit 14 Jahren wurde Yang Zhenming Assistent des Vaters und unterrichtete mit ihm gemeinsam. Mit 19 Jahren war er bereits so bekannt, dass ihn Mitglieder der Regierung als Privatlehrer engagierten. Auch offiziell unterrichtete er bei vielen maßgeblichen Institutionen in ganz China. 1949 verließ er bedingt durch die gesellschaftlichen Veränderung mit seiner Frau Yang Kwok-Yee seine Heimat und wanderte nach Hongkong aus. Yang Zhenming hatte drei Töchter: Tai-Yee (帝儿, engl. "Amy"), Ma-Lee (瑪利, "Mary") und Yee-Lee (伊利, "Agnes"). In Hongkong lehrte er Taijiquan bis zu seinem Tod 1985.

Yang Zhenming hatte drei Meisterschüler:

  • Ip Tai Tak (叶大德Yè Dà Dé) unterrichtete Yang-Stil Taijiquan ebenfalls in Hong-Kong, wo er 2004 starb.
  • Chu Gin-soon (朱振顺Zhū Zhèn Shùn) gründete 1969 in Boston, USA mit Erlaubnis von Yang Zhenming den "Gin Soon Tai Chi Club", um das Yang-Stil Taijiquan in Nordamerika zu verbreiten.
  • Chu King-Hung (朱景雄Zhū Jǐng Xióng) gründete in den 1970er Jahren die International Tai Chi Chuan Association, die die Tradition des Yang-Stil Taijiquan in Europa pflegen und bewahren soll.

Weblinks[Bearbeiten]