Yann Bonato

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Yann Bonato
Bonato 2003
Spielerinformationen
Voller Name Yann Jean Claude Bonato
Geburtstag 4. März 1972
Geburtsort Cannes, Frankreich
Größe 201 cm
Position Shooting Guard/Small Forward
College VCU
Vereine als Aktiver
1991–1993 FrankreichFrankreich Olympique d’Antibes
1993–1995 FrankreichFrankreich Paris Basket Racing
1995–1997 FrankreichFrankreich CSP Limoges
1997–1998 ItalienItalien Scavolini Pesaro
1998–1999 ItalienItalien Zucchetti Reggio Emilia
1999–2000 FrankreichFrankreich CSP Limoges
2000–2003 FrankreichFrankreich ASVEL Lyon-Villeurbanne
2003–2004 FrankreichFrankreich CSP Limoges
Nationalmannschaft1
1993–2000 Frankreich 88[1]
1Stand: 4. August 2009
Medaillenspiegel
Basketball (Herren)
FrankreichFrankreich Frankreich
Olympische Spiele
Silber AustralienAustralien Sydney 2000

Yann Jean Claude Bonato (* 4. März 1972 in Cannes) ist ein ehemaliger französischer Basketballspieler.

Nachdem Bonato bereits 1995 als bester einheimischer Spieler der höchsten französischen Liga ausgezeichnet worden war, gewann er mit Cercle Saint-Pierre aus Limoges, zu denen er nach zwei Jahren in der italienischen Lega Basket Serie A zurückgekehrt war, das nationale Double. Anschließend zog Bonato mit der französischen Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen 2000 trotz drei Niederlagen in der Vorrunde bis in das Finale ein, wo man wie in der Vorrunde erneut dem Titelverteidiger Vereinigte Staaten unterlag und eine Silbermedaille gewann. Ein Jahr später gewann Bonato mit ASVEL erneut den Pokalwettbewerb „Coupe de France“, bevor er mit dem Rekordmeister 2002 eine weitere Meisterschaft in Frankreich gewann. 2004 beendete Bonato, dessen Vater Jean-Claude Bonato war auch ein professioneller Basketballer war, seine aktive Karriere nach einer Mononukleose-Erkrankung mit 32 Jahren.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Profil auf der offiziellen Webseite des französischen Basketballverbandes (französisch)