Yannick Mettler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yannick Mettler (geborener Amberg, * 26. Oktober 1989 in Luzern) ist ein Schweizer Rennfahrer. Er tritt seit 2011 in der deutschen Formel 3 an.

Karriere[Bearbeiten]

Mettler begann seine Motorsportkarriere 2004 im Kartsport. Bis 2006 bestritt er nationale Kart-Rennen, ab 2007 folgten erste Erfolge auf internationaler Ebene.[1] 2008 gewann Mettler als Preis für den Swiss Kart Challenge Titel einen Testtag mit einem Formel-Auto.[2] Ein direkter Aufstieg in den Formelsport blieb aus finanziellen Gründen vorerst aus. 2009 bestritt Mettler deshalb eine weitere Kart-Saison und absolvierte parallel dazu vereinzelte Tests im Formel BMW.

Mit einem Start in der Formel Lista Junior Ende 2009 wechselte Mettler in den Formelsport. Mit zwei Siegen und insgesamt acht Podestplätzen in zwölf Rennen wurde er als bester Neueinsteiger mit dem Team Daltec Racing Vizemeister der Formel Lista Junior 2010. Ausserdem nahm er an vier Rennen der pazifischen Formel BMW teil. 2011 startete Mettler mit dem Team Bordoli Motorsport im Deutschen Formel-3-Cup.[3] Am Saisonende war der Rennfahrer, der zu zwei Veranstaltungen nicht antrat, mit einem neunten Platz als bestes Resultat ohne Punkte. 2012 wechselt Mettler innerhalb des deutschen Formel-3-Cups zu Performance Racing.[4]

Persönliches[Bearbeiten]

Von 2004 bis 2009 besuchte Mettler das Gymnasium Luzern, 2010 absolvierte er einige Praktika und seit 2011 studiert er Maschinenbau.

Karrierestationen[Bearbeiten]

  • 2010: Formel Lista Junior (Platz 2)
  • 2010: Pazifische Formel BMW (Platz 19)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Sieg von Yannick Mettler in der Deutschen Meisterschaft“ (lkt.ch; abgerufen am 6. Juni 2011)
  2. „Swiss Kart Challenge Sieger beim Formel Renault 2.0 Test in Most“ (karting.ch am 10. November 2008)
  3. „Bordoli Motorsport kehrt mit Yannick Mettler zurück“ (formel3.de am 1. März 2011)
  4. “Yannick Mettler returns to Formula Three with Performance” (performance-racing.se am 17. Januar 2012)

Weblinks[Bearbeiten]