Yard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Yard (Begriffsklärung) aufgeführt.
Physikalische Einheit
Einheitenname Yard
Einheitenzeichen \mathrm{yd}
Physikalische Größe(n) Länge
Formelzeichen l
Dimension \mathsf{L}
System Angloamerikanisches Maßsystem
In SI-Einheiten \mathrm{1 \, yd = 0{,}914\,4 \; m}
Benannt nach englisch yard, „Gerte, Schritt“
Etalon für Längenmaße an der Wand des Königlichen Observatoriums in Greenwich, London

Das Yard ist eine Einheit der Länge in vielen englischsprachigen Ländern (siehe angloamerikanisches Maßsystem), das dort zusätzlich zu den Längen-Einheiten des metrischen Internationalen Einheitensystems gebräuchlich und amtlich zugelassen ist. Es entspricht 3 Fuß bzw. ein wenig mehr als 0,9 Metern.

Es wird angenommen, dass schon in den prähistorischen Kulturen der Bandkeramik und des Megalithikums Längeneinheiten verwendet wurden, die 3 Fuß betrugen.[1] 1101 wurde das Yard von Heinrich I. als Abstand von seiner Nasenspitze bis zur Daumenspitze seines ausgestreckten Armes festgelegt. Es folgten für den Bereich des britischen Königreichs weitere Definitionen des Yard, so von 1558 bis 1824 das „Königin Elisabeth Yard“, das 1758 zum Teil der „Imperial Standards“ erklärt wurde, und das Birds Standard-Maß von 1760. 1856 erhielten die USA zwei Kopien des britischen Standard-Yards, das inzwischen definiert worden war als Abstand der Mitten der mittleren Striche auf den Goldpflöcken in einem Bronzestab bei 62 Grad Fahrenheit, der im Board of Trade in Westminster aufbewahrt wird. Seit Ende des 19. Jahrhunderts wird das Yard vom Meter abgeleitet: Das English Yard wurde auf 914,3993 mm, das amerikanische Yard auf 914,4019 mm festgelegt. Seit dem Jahr 1956 ist das Yard international einheitlich mit einer Länge von exakt 0,9144 Meter definiert. Es gibt allerdings weitere Festlegungen und für Anwendungen mit geringerer Exaktheit gelten gerundete Werte (s. u.).

In Großbritannien, nicht aber in den Vereinigten Staaten ist das Yard (trotz der Einführung des metrischen Systems) nach wie vor die übliche Einheit für mittlere Distanzen. Im angelsächsischen Raum generell findet das Yard heute vor allem noch in der Geodäsie Verwendung. Im Bereich der Weltraumforschung ist die spezifikationswidrige Verwendung des angloamerikanischen Maßsystems anstelle des Internationalen Einheitensystems in einem Programm dafür verantwortlich, dass der Mars Climate Orbiter nicht wie geplant Ende September 1999 in eine Umlaufbahn um den Mars ging, sondern in dessen Atmosphäre verglühte.[2][3]

In der Leichtathletik waren bis Ende der 1970er Jahre neben den Meter-Strecken auch Yard-Strecken üblich, z. B. 100-Yards-Lauf (91,44 m) oder 4 x 110-Yards-Staffellauf. Eine große Rolle spielt das Yard auch im American Football, wo das Spielfeld in zwölf, jeweils zehn Yard große Abschnitte eingeteilt ist. Alle Lauf- und Passstatistiken werden in Yard angegeben.

Das englische Wort bedeutet eigentlich Gerte. Eine passende deutsche Übersetzung wäre Schritt, normalerweise wird Yard aber beibehalten.

Definition und Umrechnung[Bearbeiten]

  • international yard (definiert 1956):
1 yard = 3 feet = 36 inches = 0,9144 Meter ≈ 1/2000 Seemeile
1 statute mile = 8 furlong = 80 chain = 1760 yard
  • survey yard (definiert 1869)
In den USA wird nur bei der Landvermessung das survey yard verwendet, sonst stets das international yard.
3937 survey yard = 3600 Meter
1 survey yard ≈ 0,91440183 Meter
0,999998 survey yard = 1 yard

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ableitung der alten Längeneinheiten und deren rechnerisches Verhältnis
  2. Mars Climate Orbiter Flug und Orbit
  3. Mars Climate Orbiter Mishap Investigation Board Phase I Report, S. 16