Yarralumla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yarralumla
Staat: Australien Australien
Bundesstaat: Flag of the Australian Capital Territory.svg Australian Capital Territory
Gegründet: 1922
Koordinaten: 35° 18′ S, 149° 6′ O-35.299722222222149.09972222222Koordinaten: 35° 18′ S, 149° 6′ O
Fläche: 8,81 km²
 
Einwohner: 2.907 (2006) [1]
Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner je km²
 
Zeitzone: AEST (UTC+10)
Postleitzahl: 2600
LGA: South Canberra
Yarralumla (Capital Territory)
Yarralumla
Yarralumla

Yarralumla ist ein Stadtteil von Canberra, der Hauptstadt Australiens. Er liegt etwa 3,5 km südwestlich des Stadtzentrums am Südufer des Lake Burley Griffin.

Die ersten europäischen Siedler kamen 1828 hier an. Ab 1834 wurde das Gebiet nach der Bezeichnung der Ngunnawal-Aborigines offiziell Yarralumla genannt. Fredrick Campbell baute 1891 ein großes Eigenheim auf seinem Grundstück, das heute als Government House, die offizielle Residenz des Generalgouverneurs von Australien, genutzt wird. Der Vorort wurde 1928 amtlich gegründet und hat heute rund 3.000 Einwohner und zahlreiche diplomatische Vertretungen. In den vergangenen Jahren wurde er wegen seiner begrünten Straßen, der attraktiven Nähe zum See und der zentralen Lage zu einem der begehrtesten und teuersten Stadtteile Canberras.

Geographie[Bearbeiten]

Yarralumla liegt im zentralen Stadtbezirk South Canberra und grenzt im Norden an den Lake Burley Griffin, im Osten an die Commonwealth Avenue und Capital Hill, im Süden an die Adelaide Avenue und die Cotter Road sowie im Westen an den Scrivener-Damm und einen Teil des Molonglo River.

Obwohl Yarralumla flächenmäßig einer der größten Stadtteile Canberras ist, ist die Bevölkerungszahl relativ gering, da mehr als die Hälfte der Fläche aus offenem Land und unbewohnten Bebauungen besteht. Die offenen Flächen, die Parks Weston und Stirling, der Royal Canberra Golf Club, das Grundstück des Government House, die Nähe zur City und Lake Burley Griffin sind die wichtigsten Gründe für seine Popularität.

Karte von Yarralumla, südlich des Lake Burley Griffin

Das Botschaftsgelände von Yarralumla liegt am östlichen Ende des Stadtteils in der Nähe des Stirling-Parks. Es ist die hügeligste Gegend und wurde als eine der jüngsten Teile entwickelt; das Parliament House und das Parliamentary Triangle befinden sich in der Nähe.

Die Straßen in Yarralumla sind nach australischen Gouverneuren und Botanikern benannt.[2] Die meisten älteren Straßen im Vorort sind rechtwinklig angelegt, während der hügeligere Ostteil, inklusive des Botschaftsviertels, mit organischen Umrissen gestaltet wurde. Zu den Hauptstraßen gehören Banks Street, Novar Street und Hopetoun Circuit in Nord-Süd-Richtung sowie Schlich Street, Loftus Street und Weston Street in Ost-West-Richtung. In der Trabantenstadt gibt es keine großen Durchgangsstraßen. Die restliche Stadt erreicht man über die Adelaide Avenue, Commonwealth Avenue, Lady Denman Drive und die Cotter Road, die alle am Rand des Stadtteils verlaufen.

Yarralumla liegt in der Yarralumla Formation, einer Formation aus Ton und Silt, das vor rund 425 Millionen Jahren während des Silurs geformt wurde. Sie erstreckt sich von Red Hill und Woden im Süden bis zum Lake Burley Griffin im Norden und verläuft dabei unter Yarralumla hindurch. Die Formation ist ein Beweis für die letzte große marin-sedimentäre Periode, in der der Osten Australiens noch von flachen Meeren bedeckt war. Man findet hier Fossilien von Trilobiten, Korallen und primitiven Crinoidea. In den Ziegelsteinbrüchen von Yarralumla und am Bergsattel des Deakin ist die Formation sichtbar und leicht zu studieren.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Besiedlung[Bearbeiten]

der Wollschuppen von Yarralumla, 1925
Arbeiter in der Ziegelbrennerei von Yarralumla, 1924

Das heutige Yarralumla ist ein Teil von zwei staatlichen Landzuteilungen, die freien Siedlern zur Einrichtung von Farmen gewährt wurden. 1828 erhielt Henry Donnison einen Anteil westlich der Stirling Ridge, während eine zweite Zuteilung an William Klensendorlffe ging, der das Land am 7. März 1839 von John Stephen gekauft hatte. Donnisons Land wurde bei einer Besichtigung im Jahre 1834 offiziell „Yarralumla“ genannt. So nannten die Ngunnawal das Land; der Begriff heißt übersetzt wahrscheinlich „Echo“.[2] Fredrick Campbell, ein Nachfahre Robert Campbells, erwarb den Besitz 1881 und baute ein dreistöckiges Haus, das später die Grundlage für das Government House wurde. Campbell baute 1904 in der Nähe auch einen Wollschuppen, der bis heute erhalten ist.[4]

1908 wurde das Gebiet der Limestone Plains einschließlich Yarralumla als Platz für die Hauptstadt des neu geschaffenen Australischen Bundes ausgewählt. 1913 kaufte die Bundesregierung beide Grundstücke. Die ansässigen Farmer durften bei jährlicher Pachtzahlung auf dem Land bleiben; einige von ihnen blieben bis 1963, als der Molonglo River gestaut wurde und der Lake Burley Griffin entstand.[4]

Entwicklung[Bearbeiten]

Die Ziegelbrennerei von Yarralumla heute

Mit der Entstehung der australischen Hauptstadt wurden 1913 die Ziegelbrennereien von Yarralumla errichtet, um Baumaterial zu produzieren. Die Ziegel fanden in vielen Gebäuden in Canberra Verwendung, darunter das alte Parliament House. 1917 nannte Walter Burley Griffin das Gebiet rund um die Brennereien „Westridge“.[5] Eine Güterstraßenbahn (Spurweite 1067 mm) wurde zum Transport der Ziegel zu einigen der großen Baustellen im Zentrum Canberras eingerichtet. Diese verband Orte wie das Parliament House und das Kraftwerk von Kingston.[3][6]

Die Baumschule von Yarralumla aus der Luft mit dem Molonglo River im Hintergrund (1923)

Der Bau des Commonwealth-Baumschule und des Arboretums Westbourne Woods begann 1914 und ein behelfsmäßiges Zeltlager für die Arbeiter entstand neben der Ziegelbrennerei. Thomas Charles Weston war von 1913 bis 1926 der Einsatzleiter der Beforstung und wurde später Direktor der Stadtbepflanzung und der Superintendent für Parks und Gärten. Weston war dafür verantwortlich, im Arboretum Pflanzenarten auf ihre Eignung für die Umgebung von Canberra zu testen und auszuwählen; von 1913 bis 1924 überwachte er das Wachstum von mehr als zwei Millionen Bäumen, die dann in Canberra gepflanzt wurden.[7] Der größte Teil des ursprünglichen Arboretums hat nun der Royal Canberra Golf Club gepachtet, während der Rest einen Teil des Weston-Parks bildet. Die Baumschule ist immer noch in Gebrauch, wenn auch in kleinerem Umfang; heute wird hier verkauft, sowohl für den Großhandel als auch direkt an die Öffentlichkeit.[8]

1922 wurde ein Zeltlager für Arbeiter östlich von Stirling Ridge aufgebaut, in dem die Männer, die an der Kanalisation arbeiteten, wohnten. Im folgenden Jahr begann man mit der Konstruktion von 62 kleinen Holzhütten mit je vier Zimmern, in denen die verheirateten Händler lebten, die am Bau des vorläufigen Parliament House beteiligt waren. Weitere Lager entstanden östlich des Stirling-Parks auf den Hügel gegenüber der heutigen Lotus Bay. Das erste gehörte dem Bauunternehmer John Howie (1922-1930) und bestand aus 25 Holzhütten für die verheirateten Männer und Baracken (Hostel Camp) für die Singles. Zwei andere Zeltlager für Singles entstanden in der Nähe des Old Tradesmen Camp (1923-1927) und des N°1 Labourers Camp (1924-1927). Howies Männer arbeiteten am Hotel Canberra, die anderen am Parliament House und den benachbarten administrativen Gebäuden.[9]

Die Lager am Stirling-Park bezeichneten die neuen Bewohner als „Westlake“, während die Aborigines das Gebiet „Gura Bung Dhaura“ (steiniger Grund) genannt hatten.[10] 1925 lebten in diesem temporären Vorort 700 Menschen. Das war rund ein Fünftel der damaligen Gesamtbevölkerung des Australian Capital Territory; in der Region hatte nur das Molonglo Settlement mehr Einwohner (750).[9] Der Ort wurde so ausgewählt, dass er nahe am Parliament House lag, aber von allen „wichtigen“ Stellen nicht direkt zu sehen war. Die kleinen Hütten in Westlake wurden ab Mitte der 1950er Jahre entfernt, die letzte 1965. Viele der Hütten wurden nach Queanbeyan gebracht und sind heute noch bewohnt. Der Stirling-Park in der Nähe des Botschaftsviertels bedeckt nun das historische Siedlungsgebiet Westlake. Einige Relikte der früheren Bewohner sind erhalten geblieben und mit Schildern wird an die Pioniere des frühen Canberras erinnert.

Die Commonwealth Forestry School entstand 1926 in Westridge in der Nähe der Ziegelbrennerei und Westbourne Woods. Ein Jahr später wurden die ersten Studenten aufgenommen. Heute liegen die denkmalgeschützte Forestry School und die angeschlossene Residenz des Direktor, Westridge House, an der Banks Street in Yarralumla. Die Abteilung Forstwirtschaft und Forstprodukte der Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation (CSIRO) übernahm 1975 die Schule.[11] Das Westridge House, ein eindrucksvolles Gebäude im Tudorstil, wurde für 500.000 $ renoviert und dient derzeit als Residenz des Geschäftsführers der CSIRO.[12]

Die Mehrheit der Bevölkerung bestand aus Männern, die in der Ziegelbrennerei und der Baumschule arbeiteten. Westridge wurde 1928 als Vorort von Canberra amtlich bekanntgegeben. Dessen Wohnbezirk grenzte an den geplanten Platz für den Lake Burley Griffin, in der Nähe von Westbourne Woods und der 53 Hektar großem Residenz des Generalgouverneurs.

Nach dem Zweiten Weltkrieg[Bearbeiten]

der Scrivener-Damm

Westridge wurde in den 1950er Jahren wieder offiziell in Yarralumla umbenannt. 1963 wurde der Lake Burley Griffin gefüllt und Yarralumla umfasste nun auch Westlake, das bisher offiziell zu Acton gehörte.[9]

Nach dem Zweiten Weltkrieg dehnte sich der Stadtteil durch viele Privathäuser schnell aus. Das Image eines Unterschichtenviertels hielt sich bis in die 1970er Jahre. Diese allgemeine Wahrnehmung änderte sich nach der Entstehung des Lake Burley Griffin und der umgebenden Parks. Die Gegend gewann Ansehen für ihre attraktive Lage am See.[13] In den 1980er Jahren stiegen die Immobilienpreise und der Stadtteil verjüngte sich. Viele der ursprünglich von der Regierung gebauten Häuser aus monocrete, Ziegeln und Wetterschenkeln wurden abgerissen und durch größere Gebäude in verschiedenen modernen Stilen und Materialien ersetzt. Der Vorort gilt allgemein als einer der begehrteren in Canberra.

Bevölkerung[Bearbeiten]

wöchentliches Einkommen

1928 waren 130 Menschen im Wählerverzeichnis von Westridge eingetragen.[9] Die Volkszählung 2001 ergab eine Bevölkerung von 3.026 Menschen.[14]

Die Zahlen von 2001 zeigen, dass die Einwohner von Yarralumla durchschnittlich 43 Jahre alt sind (der Durchschnittswert für Canberra beträgt 32). Yarralumla ist ein relativ wohlhabender Stadtteil, in dem 50% der Bevölkerung mehr als 1000 AU$ pro Woche verdienen (Canberra 29%, Australien 18,6%). Die Arbeitslosenquote liegt zwei Prozentpunkte unter dem Durchschnitt von Canberra. Rund 25% der Erwerbstätigen arbeiten im öffentlichen Dienst oder in der Verteidigung. Die durchschnittlichen Löhne in Yarralumla betrugen 1400$-1599$ (Canberra 800$-999$).[14][15] Der Durchschnittspreis für ein Haus in Yarralumla betrug 2005 692.000$ (Canberra 352.000$).[16]

Die Bevölkerung von Yarralumla stammt zu 70,5 % aus Australien. An zweiter Stelle bei der Herkunft liegt das Vereinigte Königreich mit 7,5 %. Die mitgliederstärksten Religionsgemeinschaften sind (in absteigender Reihenfolge): Katholiken, Heiden, Anglikaner, die Uniting Church, Presbytaner und Buddhisten. Die meisten Menschen leben in Einzelhäusern, wenn auch die Zahl der Residenzen bedingt durch die Verwandlung von Blocks in doppelte Belegungen und andere Entwicklungen mittlerer Dichte zunimmt.[14]

Infrastruktur[Bearbeiten]

Weston Park

Das örtliche Einkaufszentrum von Yarralumla liegt an der Ecke Bentham / Novar Street und beinhaltet einen Supermarkt, eine Bäckerei, einen Waschsalon, einen Videoladen / Postamt, eine Drogerie, einen Zeitungsladen und diverse Restaurants und Spezialitätenläden. Das Einkaufsgebiet ist in den letzten Jahren mehrfach verändert worden, u.a. wurde ein zweistöckiges Bürogebäude gegenüber dem Einkaufszentrum errichtet.

Die erste Schule, die katholische St. Peter Chanel's Grundschule, wurde 1956 eröffnet und in den 1990er Jahren geschlossen. Die öffentliche Schule Yarralumla Primary School wurde ein Jahr nach St. Pater Chanel's eröffnet. Die Hälfte davon nimmt heute ein Zentrum für verhaltensauffällige Schüler ein.[17] Es gibt zwei Vorschulen in Yarralumla: die Hill Corner Preschool (heute St. Nicolas Greek-Australian Preschool) sowie die Montessori-Schule, die sich im ehemaligen Gebäude der St. Peter Chanel's befindet.

Der Weston-Park liegt auf einer Halbinsel an der Westseite des Lake Burley Griffin. Der Park enthält Badegebiete, Spielplätze sowie Planschbecken und ist am Wochenende ein beliebter Ort für Barbecue. Er gehört mit zu einer Reihe von Parks (Yarralumla Bay, Lennox Gardens und Stirling Park), die die Südküste des Sees einrahmen.

Wie in ganz Canberra wird der öffentliche Verkehr in Yarralumla ausschließlich von Bussen des Australian Capital Territory Internal Omnibus Network (ACTION) versorgt. Drei Buslinien führen durch den Vorort. Die Nummern 31, 32 und 84 fahren eine identische Strecke über Novar Street, Schlich Street und Hopetoun Circuit. Die Busse 31 und 32 fahren vom Woden Town Centre bis zum City Centre, während die 84 von Woden nach Manuka und Kingston fährt. Die Busse fahren gewöhnlich alle 30 - 60 Minuten von 7:00 bis 23:30 Uhr.[18]

Politik[Bearbeiten]

ACT Wahl 2004[19]
Labor 45 %
Liberale 33 %
Grüne 12 %
Unabhängige 6 %
Bundeswahl 2004[20]
Labor 47 %
Liberale 35 %
Grüne 15 %
Demokraten 2 %

Yarralumla liegt im Bundeswahlbezirk Canberra. Annette Ellis repräsentiert derzeit (2005) diesen Bezirk im House of Representatives. Historisch sind beide Wahlbezirk im ACT (Australian Capital Territory) sichere Sitze für die Labor-Partei.[21] In der ACT Legislative Assembly gehört Yarralumla zum Wahlbezirk Molonglo, der sieben Abgeordnete nach dem Verhältniswahlrecht wählt.[22] Bei der ACT-Wahl 2004 gab es Veränderungen von 7,3 % zugunsten der Labor-Partei und 4,1 % zu Lasten der Liberalen.[20][23]

Die Yarralumla Residents Association (YRA) ist eine eingetragene Organisation, die die Ansichten der Einwohner und der Geschäftsleute von Yarralumla repräsentiert. Die Gruppe wehrt sich gegen die Pläne der Regierung zur städtischen Konsolidierung und unterstützt das offene Land und die Erhaltung von dünn besiedelten Gebieten. Die Organisation äußert sich auch lautstark zu Plänen bezüglich der Ziegelbrennerei.[24]

Wichtige Plätze[Bearbeiten]

das Government House

Yarralumla hat bemerkenswert viele Sehenswürdigkeiten und Plätze von historischem Interesse. Das Government House, das auch den Namen Yarralumla trägt, liegt im Westen des Vororts in einem 53 Hektar großen Park am Lake Burley Griffin in der Nähe des Royal Canberra Golf Club und des Scrivener-Damms. Das Haus wurde 1891 gebaut.[4] Der benachbarte Wollschuppen kann für Veranstaltungen wie Partys oder Buschtänze gemietet werden. Im umgebenden Land wurde ein Park für Reiter angelegt, in dem sich auch Bereiche für Springreiten, Vielseitigkeitsreiten und Distanzreiten befinden.

Die Ziegelbrennerei war die erste industrielle Manufaktur im ACT. Sie wurde während der Weltwirtschaftskrise und beider Weltkriege vorübergehend und 1976 nach gescheiterten Plänen zur Modernisierung endgültig geschlossen. Derzeit ist das Gelände nicht öffentlich zugänglich und in zerfallenem Zustand. Der Park rund um die Ziegelbrennerei ist ein beliebtes Erholungsgebiet für die Einwohner von Yarralumla. Über zukünftige Pläne wurde noch nicht entschieden.[3][6]

die chinesische Botschaft

Im Osten von Yarralumla befinden sich zahlreiche diplomatische Vertretungen von Canberra. Viele von ihnen sind im traditionellen Stil ihrer Heimatländer gebaut. Beispiele für Kanzleien im regionalen Stil sind die Botschaften von Saudi-Arabien, Thailand und China sowie die Gebäude der Hochkommissare von Indien und Papua-Neuguinea. Die erste Botschaft in Canberra war die der USA, deren Grundstein am 4. Juli 1942 gelegt wurde. Sie ist ein Gebäudekomplex im georgianischen Stil, das von diversen Gebäuden inspiriert wurde, die Christopher Wren zu Beginn des 18. Jahrhunderts in Virginia entworfen hatte.[25] Die Touristentour Nr. 6 führt die Besucher an vielen Botschaften Canberra vorbei.

Im Osten von Yarralumla findet man außerdem die Lennox Gardens, den Yachtclub, die Albert Hall und das Hotel Canberra. Letzteres wurde 1924 vor allem für Politiker des Parlaments eröffnet. Das Hotel wurde 1974 geschlossen und das Gebäude diente 1976-1984 als Erweiterung des Parliament House. 1987 eröffnete Hyatt das Hotel wieder.[26]

Botschaften und Hochkommissare in Yarralumla
BelgienBelgien Belgien BrasilienBrasilien Brasilien KanadaKanada Kanada China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China AgyptenÄgypten Ägypten FinnlandFinnland Finnland
FrankreichFrankreich Frankreich DeutschlandDeutschland Deutschland GriechenlandGriechenland Griechenland IndienIndien Indien IndonesienIndonesien Indonesien IrlandIrland Irland
IsraelIsrael Israel JapanJapan Japan Korea SudSüdkorea Südkorea MalaysiaMalaysia Malaysia MexikoMexiko Mexiko MyanmarMyanmar Myanmar
NiederlandeNiederlande Niederlande NeuseelandNeuseeland Neuseeland NigeriaNigeria Nigeria NorwegenNorwegen Norwegen Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea PhilippinenPhilippinen Philippinen
PolenPolen Polen Saudi-ArabienSaudi-Arabien Saudi-Arabien SingapurSingapur Singapur SudafrikaSüdafrika Südafrika SpanienSpanien Spanien SchwedenSchweden Schweden
ThailandThailand Thailand Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten      

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Yarralumla, Australian Capital Territory – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australian Bureau of Statistics: Yarralumla (State Suburb) (Englisch) In: 2006 Census QuickStats. 25. Oktober 2007. Abgerufen am 13. Februar 2011.
  2. a b ACTPLA theme search webpage (yarralumla results). (Nicht mehr online verfügbar.) Department of Planning and Land Management, 13. Juli 2003, ehemals im Original, abgerufen am 21. April 2014. (Seite nicht mehr abrufbar; Suche im Webarchiv)[1] [2] Vorlage:Toter Link/203.15.126.40
  3. a b c Yarralumla Brickworks Entry 2004. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Environment ACT Heritage Register. Ehemals im Original, abgerufen am 21. April 2014. (Seite nicht mehr abrufbar; Suche im Webarchiv)[3] [4] Vorlage:Toter Link/www.environment.act.gov.au
  4. a b c Government House. Archiviert vom Original am 22. Dezember 2004, abgerufen am 21. April 2014 (englisch).
  5. 1928 Electoral Roll for Westridge. In: genseek.net. Archiviert vom Original am 21. August 2006, abgerufen am 21. April 2014 (englisch).
  6. a b Yarralumla Brickworks Planning Review. Planning and Land Authority, März 2005, abgerufen am 21. April 2014.
  7. John Gray: Charles Weston and the Greening of Canberra. National Capital Authority, archiviert vom Original am 10. Juli 2005, abgerufen am 21. April 2014 (englisch).
  8. Yarralumla Nursery Description. National Trust of Australia, archiviert vom Original am 29. Oktober 2004, abgerufen am 21. April 2014 (englisch).
  9. a b c d Ann Gugler: Westlake One of the Vanished Suburbs of Canberra. 1997, ISBN 0-646-30075-X
  10. Ngunnawal Bibliographic Material. Archiviert vom Original am 30. Oktober 2004, abgerufen am 21. April 2014.
  11. CSIRO Forestry and Forestry Products Library Webpage. Archiviert vom Original am 20. Juli 2005, abgerufen am 21. April 2014 (englisch).
  12. Australian Senate - Employment, Workplace Relations and Education Legislation Committee (6. Juni 2002): Official Committee Hansard - Consideration of Budget Estimates. (PDF; 950 kB) Stand 8. November 2005
  13. Canberra Urban Parks and Places - Yarralumla Bay. Department of Urban Services, 17. Juni 2003, archiviert vom Original am 21. März 2005, abgerufen am 21. April 2014 (englisch).
  14. a b c Australian Bureau of Statistics (2001)
  15. Australian Bureau of Statistics (2001): Canberra census data 2001
  16. Real Estate Institute of Australia: Press Release - It’s official: the property market has cooled. 9. September 2005
  17. Yarralumla Primary School (2004): Yarralumla Primary School webpage. Stand 17. November 2004
  18. Action website. Stand 5. November 2004
  19. Election 2004: Polling Booth Results (Yarralumla, Canberra). ACT Electoral Commission, archiviert vom Original am 23. Oktober 2004, abgerufen am 21. April 2014 (englisch).
  20. a b Federal Election 2004 - Polling Booth Results
  21. Australian Broadcasting Corporation (26. November 2004): Australian Votes - Federal Election - October 9, 2004 - Canberra. Stand 26. November 2004
  22. ACT Electoral Commission (24. Dezember 2003): Electorates 2001 and 2004 elections. Stand 26. November 2004
  23. Election 2001 - Polling Booth Results (Yarralumla, Canberra). ACT Electoral Commission, archiviert vom Original am 23. Oktober 2004, abgerufen am 21. April 2014 (englisch).
  24. Yarralumla Residents Association: YRA website Stand 2. November 2005
  25. U.S. Department of State: History of the US Embassy. Stand 4. November 2005
  26. National Library of Australia (13. November 2003): MS 7302 - Records of Hotel Canberra. Stand 22. November 2004