Yeah Yeah Yeah Yeah Yeah

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yeah, Yeah, Yeah, Yeah, Yeah
Extended Play von The Pogues
Veröffentlichung 1986
Label Pogue Mahone Records, Island Records, Warner Music Group
Format EP
Genre Folk Punk
Anzahl der Titel 4
Laufzeit 13:31

Besetzung

Produktion Elvis Costello
Chronologie
If I Should Fall from Grace with God<
(1985)
Yeah, Yeah, Yeah, Yeah, Yeah Peace and Love
(1988)

Yeah, Yeah, Yeah, Yeah, Yeah ist die zweite EP der britischen Folk-Punk-Band The Pogues. Sie erreichte Platz 43 in den britischen und Platz 17 in den US-amerikanischen Charts.

Geschichte[Bearbeiten]

Die EP wurde in drei unterschiedlichen Versionen veröffentlicht: Im Vereinigten Königreich als 7"-Single, die neben dem Titelstück auch "The Limerick Rake" enthielt und als 12"-EP, die die zusätzlichen Songs "Honky Tonk Women" (ein Rolling Stones-Cover) und einen Remix von "Yeah, Yeah, Yeah, Yeah, Yeah" enthielt. Letztgenannter Song wurde ebenfalls in das 2008 erschienene Boxset "Just Look Them Straight in the Eye and Say...POGUE MAHONE!" inkludiert.

In den USA wurde die ursprüngliche 12"-EP als CD veröffentlicht, auf der die zusammen mit den Dubliners aufgenommenen Songs "Jack´s Heroes" und "Whiskey in the Jar" den Remix des Titelstücks und "The Limerick Rake" ersetzten.

"Jack´s Heroes" wurde im Jahr 1990 als Single veröffentlicht und auch zusammen mit "Whiskey in the Jar" in die Wiederveröffentlichung des Albums Hell’s Ditch inkludiert. "The Limerick Rake", "Honky Tonk Women" und "Yeah, Yeah, Yeah, Yeah, Yeah" waren auf der Wiederveröffentlichung von Peace and Love enthalten.

Das Musikvideo zu "Yeah, Yeah, Yeah, Yeah, Yeah" basiert auf einer Episode der Musikshow Top of the Pops aus den 1960er Jahren und zeigt die Unschuld der frühen 60er bis zur Psychedelischen Kultur der späten 60er.

Musikstil[Bearbeiten]

Ein einheitlicher Musikstil ist schwer festzustellen, es befinden sich sowohl von Motown und Rock als auch, wie für die Pogues üblich, von Irish Folk beeinflusste Songs. Für den Musikstil ist auch das Veröffentlichungsland ausschlaggebend, da in der US-amerikanischen Version mehr Folk enthalten war als in der britischen.

Titelliste[Bearbeiten]

Britische 7"-Single[Bearbeiten]

  1. "Yeah, Yeah, Yeah, Yeah, Yeah" (MacGowan) - 3:16
  2. "The Limerick Rake" (Traditional) - 3:10

Britische 12"-EP[Bearbeiten]

  1. "Yeah, Yeah, Yeah, Yeah, Yeah" (MacGowan) - 3:16
  2. "The Limerick Rake" (Traditional) - 3:10
  3. "Honky Tonk Women" (Mick Jagger, Keith Richards) - 2:55
  4. "Yeah, Yeah, Yeah, Yeah, Yeah (Long Version)" (MacGowan) - 6:43

US-amerikanische CD[Bearbeiten]

  1. "Yeah, Yeah, Yeah, Yeah, Yeah" (MacGowan) - 3:16
  2. "Honky Tonk Women"(Jagger, Richards) - 2:55
  3. "Jack's Heroes" (Spider Stacy, Terry Woods) - 3:05
  4. "Whiskey in the Jar (Long Version)" (Traditional) - 4:15

Rezeption[Bearbeiten]

Medium Rating Kritiker
Allmusic Stephen Thomas Erlewine

Stephen Thomas Erlewine schrieb in seiner Rezension für den Allmusic Guide:

""Yeah Yeah Yeah Yeah Yeah" was one of The Pogues finest moments (...). The EP is one the group's most rock-oriented efforts (...), but it's not entirely successful, with the noticeable exception of the title track."

""Yeah Yeah Yeah Yeah Yeah" war einer der besten Momente der Pogues (...). Die EP ist eine der am meisten Rock-orientierten Anstrengungen der Band (...), aber sie überzeugt nicht völlig, mit der bemerkenswerten Ausnahme des Titelstücks."

Erlewine bewertete die EP mit zwei von fünf Sternen.

Weblinks[Bearbeiten]