Jehudit Naot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Yehudit Naot)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jehudit Naot (hebräisch ‏יהודית נאות‎‎; * 4. April 1944 in Kirjat Chaim, Völkerbundsmandat für Palästina; † 16. Dezember 2004 in Haifa, Israel) war eine israelische Wissenschaftlerin, Hochschullehrerin und Politikerin.

Biografie[Bearbeiten]

Sie wurde in Kirjat Chaim bei der Stadt Haifa geboren. Sie studierte Chemie und Biologie am Technion, der technischen Universität Israels, und arbeitete anschließend an der Universität. Dort wurde sie auch zur Professorin berufen. 1975 trat sie der zionistischen, säkularen und liberalen Partei Shinui bei, die unter dem Eindruck des Jom-Kippur-Kriegs 1974 gegründet wurde. Für Shinui war sie lange in der Lokalpolitik tätig, unter anderem als Bürgermeisterin von Haifa in den Jahren von 1989 bis 1991 und von 1993 bis 1996.

Sie war von Februar 2003 bis Oktober 2004 Umweltschutzministerin. Während ihrer Amtszeit wurde bei ihr Kehlkopfkrebs diagnostiziert, an dem sie schließlich verstarb.[1][2]

Naot war verheiratet und hatte drei Kinder. [3][4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Former Minister Yehudit Naot Succumbs to Cancer Knesset Member and former Environment Minister Yehudit Naot died Thursday from cancer, Israel National News, 21. Dezember 2004
  2. Ex-Umweltministerin an Krebs gestorben, israelnetz.com, 17. Dezember 2004
  3. Yehudit Naot. Jewish Virtual Library. Abgerufen am 22. September 2013.
  4. Yehudit Naot (1944-2004). Jewish Agency for Israel. 17. Dezember 2004. Abgerufen am 22. September 2013.