Yeomen of the Guard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit der militärischen Einheit. Für die gleichnamige Oper siehe The Yeomen of the Guard
Aus der Krönungsserie der Zigarettenbilderserie Player´s & Son 1937
Yeomen of the Guard in der Prozession zum alljährlichen Gottesdienst des Hosenbandordens in Windsor Castle

Die Queen’s Body Guard of the Yeomen of the Guard sind eine der verschiedenen zeremoniellen Leibwachen des britischen Monarchen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Yeomen of the Guard sind die älteste noch existierende Leibgarde des britischen Königs. Sie wurden 1485 von Heinrich VII. vor der Schlacht von Bosworth Field gegründet und kämpften in den folgenden Jahrhunderten stets als Leibwache. Zuletzt nahmen sie 1743 an der Schlacht bei Dettingen teil, der letzten Schlacht, bei der ein britischer König persönlich anwesend war.

In der Folgezeit wandelten sich die Aufgaben der Yeomen of the Guard mehr und mehr von einer echten Leibwache zu einer Einheit mit zeremoniellen Aufgaben.

Gegenwart[Bearbeiten]

Die Einheit besteht heute aus 73 Mann, die allesamt pensionierte Unteroffiziersdienstgrade der britischen Armee mit einer Dienstzeit von mindestens 15 Jahren sein müssen.

Das Amt des Captains hat stets der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Regierungspartei im House of Lords inne. Faktisch werden die Yeomen vom Senior Messenger Sergeant Major and Wardrobe Keeper kommandiert, der im St. James’s Palace residiert.

Die Yeomen of the Guard sind in vier Züge untergliedert, die jeweils aus drei Offizieren und 13 Mann bestehen.

Zu den Anlässen, bei denen die Einheit in der Öffentlichkeit auftritt, gehören insbesondere der Royal Maundy Service am Gründonnerstag, Investituren und die königlichen Gartenpartys im Sommer. Bei der Parlamentseröffnung fällt ihr die Aufgabe zu, die Kellerräume des Palace of Westminster zu durchsuchen. Die Tradition hat ihren Ursprung im Gunpowder Plot von 1605, als Guy Fawkes zusammen mit anderen Verschwörern versuchte, das Parlament und den König Jakob I. in die Luft zu sprengen.

Uniform[Bearbeiten]

YeomanoftheGuard badge.PNG

Die Uniform der Yeomen of the Guard stammt aus der Tudorzeit, in der die Truppe gegründet wurde. Dies gilt auch für die fast identische Paradeuniform der Yeomen Warders, die im Tower of London Dienst tun. Beide Einheiten werden daher oft verwechselt.

Auf den Emblemen auf der Vorder- und Rückseite der Tunika, die von den Yeomen getragen wird, sind neben der Tudor-Krone die Rose, das Kleeblatt und die Distel als die Nationalsymbole der drei Landesteile des Vereinigten Königreichs abgebildet.

Battle Honours[Bearbeiten]

Aus der Zeit, in der das Corps noch nicht nur rein zeremonielle Aufgaben wahrnahm, hat es sich einige Battle Honours (ehrenvolle Erwähnungen, die teilweise auf der Fahne des Corps aufgeführt sind) erworben.

Battle Honours (englische Bezeichnungen):

Weblinks[Bearbeiten]