Yeovil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: viel zu wenig für eine Stadt dieser Größe

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

50.940833333333-2.6344444444444Koordinaten: 50° 56′ N, 2° 38′ W

Karte: Vereinigtes Königreich
marker
Yeovil
Magnify-clip.png
Vereinigtes Königreich

Yeovil [ˈjoʊvɪl] ist eine englische Stadt im Süden der Grafschaft Somerset, am Zusammenfluss der Flüsse Yeo und Perett, mit 41.871 Einwohnern (Stand 2001). Sie ist Verwaltungssitz des Distrikts South Somerset.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name Yeovil leitet sich ursprünglich vom Angelsächsischen ab und bezeichnet eine Flussgabelung ("Vil") des "Yeo". Im 19. Jahrhundert war Yeovil ein Zentrum der Handschuhwirkerei und hatte eine rasant steigende Bevölkerungszahl. Im 20. Jahrhundert war die Stadt Standort bedeutender Betriebe der Waffenindustrie und deshalb in den Jahren 1940 bis 1942 Ziel von Bombenangriffen durch die deutsche Luftwaffe.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Der Hauptarbeitgeber der Stadt ist der Luftfahrzeughersteller Westland Aircraft.

Verkehr[Bearbeiten]

Der Bahnhof Yeovil Junction ist der größere, Yeovil Pen Mill der kleinere der beiden noch bestehenden Bahnhöfe.

Sport[Bearbeiten]

Große Bekanntheit erlangte die Stadt durch die wiederholten Pokal-Sensationen des örtlichen Fußballvereins Yeovil Town, der 2013 in die Football League Championship, die zweithöchste englische Spielklasse, aufstieg.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Yeovil unterhält Städtepartnerschaften mit:

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gebäude in Yeovil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien