Yiğit İncedemir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yiğit İncedemir

Yiğit İncedemir im Trikot von Karabükspor (2013)

Spielerinformationen
Geburtstag 9. März 1985
Geburtsort IzmirTürkei
Größe 187 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1997–1999
1999–2002
Güraltay
Izmirspor
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2002–2003
2003–2007
2007–2008
2008–2012
2012–
Izmirspor
Karşıyaka SK
Adana Demirspor
Manisaspor
Karabükspor
18 (1)
77 (3)
33 (0)
114 (3)
19 (0)
Nationalmannschaft2
2010– Türkei 2 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 8. März 2013
2 Stand: 8. März 2013

Yiğit İncedemir (* 9. März 1985 in Izmir, Türkei) ist ein türkischer Fußballspieler.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Seine Karriere begann nach den Einsätzen in der Jugend im Jahr 2002 bei Izmirspor. Nachdem er ein Jahr für die Profis bei Izmirspor aktiv war wechselte er zu Karşıyaka SK. Nach fünfjährigem Einsatz bei Karşıyaka SK spielte er ein Jahr für Adana Demirspor.

Seit 2008 steht er in Diensten von Manisaspor. Hier gelang ihm auf Anhieb der Durchbruch und er stieg mit seiner Mannschaft bereits in seiner ersten Saison als Meister der TFF 1. Lig in die Süper Lig auf. Über die Jahre entwickelte er sich hier zum Nationalspieler und war zeitweise bei Galatasaray Istanbul im Gespräch. Nachdem sein Verein zum Ende der Spielzeit 2011/12 den Klassenerhalt verpasste, entschied sich İncedemir für einen Wechsel.

Im Sommer 2012 wurde sein Wechsel innerhalb der Liga zu Karabükspor bekanntgegeben.[1][2]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Yiğit İncedemir fing früh an für die türkischen Jugendnationalmannschaften zu spielen und spielte insgesamt 16 Mal für verschiedene Jugendnationalmannschaften seines Landes.

Durch seine überzeugenden Leistungen wurde er bereits im Sommer 2010 für die Türkische Fußballnationalmannschaft nominiert, kam aber hier nicht zum Einsatz. Sein Debüt im Nationaldress gab er am 17. November 2010 während eines Freundschaftsspiels gegen die Niederländische Nationalmannschaft.[3]

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. milliyet.com.tr: „Yiğit İncedemir Karabükspor'da“ (abgerufen am 12. Juni 2012)
  2. ntvspor.net: „Yiğit İncedemir resmen Karabük'te “ (abgerufen am 12. Juni 2012)
  3. Niderlande-Türkei 17. November 2010 in tff.org.