Yi So-yeon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yi So-yeon
Yi So-yeon
Land (Organisation): Südkorea (KARI)
Datum der Auswahl: 25. Dezember 2006
Anzahl der Raumflüge: 1
Start erster Raumflug: 8. April 2008
Landung letzter Raumflug: 19. April 2008
Gesamtdauer: 10d 21h 14min
Ausgeschieden: April 2008
Raumflüge
Koreanische Schreibweise
Hangeul 이소연
Hanja 李素姸
Revidierte Romanisierung I So-yeon
McCune-Reischauer Yi Soyŏn
siehe auch: Koreanischer Name

Yi So-yeon (* 2. Juni 1978 in Gwangju, Südkorea) ist eine südkoreanische Raumfahrerin. Der Start mit Sojus TMA-12 war am 8. April 2008, die Landung am 19. April. Damit ist sie die erste und bisher einzige südkoreanische Raumfahrerin.

Wissenschaftliche Ausbildung[Bearbeiten]

Yi studierte zuerst an der Kwangju Science High School, später an der Universität KAIST in Daejeon.[1] Ihre Promotion in Biotechnologie erhielt Yi am 29. Februar 2008 in Abwesenheit.[2]

Raumfahrertätigkeit[Bearbeiten]

Im Frühling 2006 gab das südkoreanische Ministerium für Wissenschaft und Technik bekannt, dass ein südkoreanischer Raumfahrer mit einem russischen Sojus-Raumschiff zu einem Kurzaufenthalt an Bord der Internationalen Raumstation (ISS) starten solle. Yi gehörte zu den über 36.000 Bewerbern, die sich auf diesen Aufruf meldeten. Sie bestand alle Phasen des Auswahlverfahrens und wurde am 25. Dezember 2006 zusammen mit Ko San als südkoreanische Raumfahreranwärterin der Öffentlichkeit vorgestellt.

Anfang 2007 begaben Yi und Ko sich in das russische Juri-Gagarin-Kosmonautentrainingszentrum zur 15-monatigen Ausbildung als Raumflugteilnehmer. Als am 5. September 2007 entschieden wurde, welcher der beiden Kandidaten mit Sojus TMA-12 zur ISS fliegen sollte, fiel die Wahl auf Ko San, mit Yi als Ersatz.[3]

Am 10. März 2008 wurde aber offiziell bekannt gegeben, dass Ko auf Drängen der russischen Behörden zurückgezogen wurde, nachdem er zwei Mal gegen russische Bestimmungen verstoßen hatte. Damit wurde Yi, die dieselbe Ausbildung wie Ko durchlaufen hatte, zur Hauptbesatzung.[4]

Yi So-yeon zusammen mit Peggy Whitson und Juri Malentschenko auf der ISS

Am 8. April 2008 startete Yi an Bord des russischen Raumschiffs Sojus TMA-12 zur ISS. Auf der ISS führte sie während ihres achttägigen Aufenthalts insgesamt 18 Experimente durch. Am 19. April landete sie mit dem Raumschiff Sojus TMA-11 in Kasachstan. Unregelmäßigkeiten führten zu einem ballistischen Flug der Sojus-Kapsel und einer Landung über 400 km vom geplanten Landeplatz entfernt.

Yi ist damit nach Chiaki Mukai aus Japan und Anousheh Ansari aus Iran/USA die dritte Asiatin im Weltraum. Südkorea ist nach Großbritannien das zweite Land, dessen einziger Raumfahrer eine Frau ist.

Privates[Bearbeiten]

Yi ist ledig und hat keine Kinder.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Yi So-yeon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. korea.net: Yi to boost women's self-esteem
  2. KAIST: 2008 Commencement Ceremony Held
  3. Yonhap News Agency: S. Korea picks its first astronaut
  4. Yonhap News Agency: S. Korea to send woman into space
Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Yi ist hier somit der Familienname, So-yeon ist der Vorname.