Yield (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yield
Studioalbum von Pearl Jam
Veröffentlichung 3. Februar 1998
Format CD, LP
Genre Alternative Rock, Grunge
Anzahl der Titel 13
Laufzeit 48:35

Besetzung

Produktion Brendan O’Brien, Pearl Jam
Chronologie
No Code
(1996)
Yield Binaural
(2000)

Yield ist das fünfte Studioalbum der US-amerikanischen Rockband Pearl Jam. Es wurde von Brendan O’Brien produziert. Zum ersten mal seit dem Debütalbum Ten veröffentlichte die Band einen Videoclip zu einer Single. Regie bei Do the Evolution führten Kevin Altieri und Todd McFarlane.

Stil[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Im Gegensatz zum Vorgängeralbum No Code ist Yield weniger experimentell. Die für die Band typische Mischung aus schnelleren Stücken und Balladen wird fortgeführt, allerdings zugänglicher und gradliniger als noch auf den beiden Vorgängern.

Gestaltung[Bearbeiten]

Typisch für die Band, erschien auch dieses Album im Pappschuber. Auf dem Cover ist eine Landstraße zu sehen, an deren Rand ein Straßenschild mit der Aufschrift „Yield“ und der Bedeutung "Vorfahrt achten!" angebracht ist. Öffnet man das Frontcover, so sieht man wieder dasselbe Straßenschild im Meer stehen.

Rezeption[Bearbeiten]

Die Seite musiccritic.com schrieb, Pearl Jam hätten erneut ein großartiges Album veröffentlicht. Das Album setze ihren Weg von „rauhen Grunge zum zivilisierten Rock fort.“[1]

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Brain Of J.
  2. Faithfull
  3. No Way
  4. Given to Fly
  5. Wishlist
  6. Pilate
  7. Do the Evolution
  8. Red Dot
  9. MFC
  10. Low Light
  11. In Hiding
  12. Push Me, Pull Me
  13. All Those Yesterdays

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.music-critic.com: Rezension Yield von Bill Aicher

Weblinks[Bearbeiten]