Yohann Diniz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yohann Diniz 2007

Yohann Diniz (auch Yohan Diniz geschrieben; * 1. Januar 1978 in Épernay) ist ein französischer Leichtathlet.

Leben[Bearbeiten]

Yohann Diniz stellte 2005 persönliche Bestleistungen im 20 km Gehen mit 1:20:20 h und im 50 km Gehen mit 3:45:17 h auf. Bei den Europameisterschaften 2006 in Göteborg gelang ihm mit neuer persönlicher Bestzeit von 3:41:39 h völlig überraschend der Sieg über 50 km in strömendem Regen. Er war damit der erste französische Geher, der bei einer großen internationalen Meisterschaft Gold gewinnen konnte.

Am 20. Mai 2007 verbesserte Diniz beim Geher-Europacup den französischen Rekord über 20 km auf 1:18:58 h. Bei den Weltmeisterschaften 2007 in Ōsaka trat er über 50 km an. In großer Hitze bei hoher Luftfeuchtigkeit belegte er in 3:44:22 h den zweiten Platz hinter dem Australier Nathan Deakes.

Bei den Europameisterschaften 2010 in Barcelona setzte sich Diniz bereits auf dem ersten Kilometer vom Rest des Feldes ab und beendete seinen Alleingang nach 3:40:37 h mit der erfolgreichen Verteidigung des Europameistertitels.

Bei Olympischen Spielen hatte Diniz weniger Erfolg: 2004 in Athen noch nicht nominiert, musste er bei seiner ersten Teilnahme 2008 in Peking das Rennen über 50 km aufgeben. Seine zweite Teilnahme 2012 in London, wiederum über 50 km, endete nach einem Einlauf auf Platz 8 mit der nachträglichen Disqualifikation. Er war bei Kilometer 38 unglücklich und auch dehydriert an einer Randbegrenzung gestürzt und hatte danach außerhalb der Verpflegungszone eine Flasche Wasser angenommen. Bereits bei den Weltmeisterschaften 2011 in Daegu war Diniz disqualifiziert worden.[1]

Bei den Europameisterschaften 2014 in Zürich gewann er seinen dritten Titel in Folge und verbesserte den Weltrekord über 50 km auf 3:32:33 h.

Diniz ist 1,85 m groß und hat ein Wettkampfgewicht von 69 kg.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Diniz, la poisse ! (dt. Diniz, Pechvogel !). In: Le Figaro. 11. August 2012, abgerufen am 12. August 2012.