Yongshun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yongshun (永顺县Yǒngshùn Xiàn) ist ein Kreis des Autonomen Bezirks Xiangxi der Tujia und Miao im Nordwesten der chinesischen Provinz Hunan.

1999 zählte er 482.624 Einwohner.[1]

Die Kupfersäule von Xizhou (Xizhou tongzhu 溪州铜柱) und die Laosicheng-Stätte (Laosicheng yizhi 老司城遗址), ein Dorf und früheres kulturelles Zentrum der Tujia, stehen seit 1961 bzw. 2001 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China.

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://www.people.fas.harvard.edu/~chgis/work/downloads/faqs/1999_pop_faq.html

29109.85Koordinaten: 29° 0′ N, 109° 51′ O