Yonny Hernández

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yonny Hernández (* 25. Juli 1988 in Medellín) ist ein kolumbianischer Motorradrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten]

Hernández begann im Alter von 15 Jahren zunächst Motocross-Rennen zu fahren. 2003 und 2005 gewann er die nationalen Meisterschaften. 2008 gab er sein Debüt im Straßenrennen. 2009 beendete er die Saison in der spanischen Meisterschaft der Supersport-Klasse auf dem Vierten Gesamtrang. 2010 gelang ihm der Sprung in die Moto2. Im Blusens-STX-Team sammelte er im Laufe der Saison 32 Weltmeisterschaftspunkte und sicherte sich damit Rang 19 in der Gesamtwertung. 2011 blieb er bei seinem Team und erfuhr auf einer FTR-Maschine 43 Punkte. Aufgrund einer Verletzung an der Hand musste er drei Rennen pausieren.2012 stieg Hernández in die MotoGP auf. Für das Avintia Blusens-Team holte er 28 Punkte. Die Saison endete für ihn verletzungsbedingt vorzeitig.

2013 tritt Hernández für das Team Paul Bird Motorsport an. Sein Teamkollege ist der Brite Michael Laverty.

Statistik[Bearbeiten]

Yonny Hernández im Training zum Rennen der MotoGP-Klasse 2013 in Silverstone

(Stand: GP von Tschechien 25. August 2013)

Saison Klasse Motorrad Rennen Siege Podien Poles Punkte Ergebnis
2010 Moto2 BQR 17 32 21.
2011 Moto2 FTR 14 43 19.
2012 MotoGP BQR-FTR 15 28 17.
2013 MotoGP ART 11 7 20.
Gesamt 57 110

Weblinks[Bearbeiten]