Yorozu Tetsugorō

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yorozu Tetsugorō
Selbstbildnis (1912)

Yorozu Tetsugorō (jap. [1] 鉄五郎; * 17. Februar 1885; † 1. Mai 1927) war ein japanischer Maler im Yōga-Stil.

Leben[Bearbeiten]

Yorozu wurde in einem kleinen Dorf in der Präfektur Iwate geboren. Seine Eltern betrieben ein Geschäft für Landwirtschafts- und Meeresprodukte. 1903 ging er mit seinem Bruder nach Tokyo und besuchte die Waseda-Schule (heute: Waseda-Universität) und ab 1905 auch die Malschule der Hakuba-kai in Hongo. 1906, nach Schulabschluss, fuhr er nach Amerika, kehrte aber im selben Jahr zurück und besuchte weiter die Malschule. Ab 1907 besuchte der die Tokyo Bijutsu Gakkō (heute: Tōkyō Geijutsu Daigaku) und hatte erste Erfolge auf Ausstellungen. 1914, nach Abschluss des Studiums, ging er in seine alte Heimat zurück, kehrte aber schon 1916 wieder nach Tokyo zurück.

Yorozu war als Maler und Graphiker aktiv, war in die Künstlergemeinde Tokyos eingebunden. Er stellte regelmäßig aus, darunter auch in der halbstaatlichen Inten. Er war an der Gründung verschiedener Künstlergruppen beteiligt, wurde ordentliches Mitglied in der renommierten Shun’yōkai (春陽会).

Anfang 1927 erkrankte Yorozu an Tuberkulose und starb schon nach wenigen Monaten.

Stil[Bearbeiten]

Yorozu gehörte zu den ersten japanischen Malern, die Einflüsse des Postimpressionismus aufnahmen. Später kamen Einflüsse des Fauvismus und des Expressionismus dazu, während er seinen unverwechselbaren Stil entwickelte.

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Heute vereinfacht geschrieben.

Literatur[Bearbeiten]

  • Kagesato T.: Yorozu Tetsugorō in: Gendai Nihon bijutsu zenshū, Band 18. Verlag Shueisha, 1974.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Yorozu Tetsugorō – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Japanische Namensreihenfolge Japanischer Name: Wie in Japan üblich steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Yorozu der Familienname, Tetsugorō der Vorname.