You Got the Silver

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
You Got the Silver
The Rolling Stones
Veröffentlichung 5. Dezember 1969
Länge 2:50
Genre(s) Bluesrock, Rock
Autor(en) Jagger/Richards
Label Decca Records (UK)/ ABKCO Records (USA)
Album Let It Bleed

You Got the Silver ist eine sehr an Blues- und Country-Musik orientierte Ballade des Autorenteams Jagger/Richards. Sie erschien erstmals interpretiert von der britischen Rockgruppe The Rolling Stones 1969 auf deren Album Let It Bleed.

Das Stück hebt sich von den vielen weiteren Songs der Rolling Stones dadurch ab, dass es die erste Aufnahme der Stones war, bei der der Gitarrist der Band, Keith Richards, alleine den Hauptgesang übernahm. Zuvor hatte Richards mit Jagger gemeinsam zwei Songs gesungen (Something Happened to Me Yesterday und Salt of the Earth; die jeweiligen Schlusssongs der Alben Between the Buttons und Beggars Banquet).

Komposition und Text[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Richards soll das Stück auch überwiegend alleine geschrieben haben, also Musik und den Text. Als Autorenduo wird jedoch wie bei allen Stücken Jagger/Richards angegeben. Es wurde eine Aufnahme eingespielt, bei der Jagger die Lead-Vocals singt, doch die Band und Produzent Jimmy Miller entschieden sich, die Aufnahme für das Album zu verwenden, bei der Richards den Text singt. Dieser handelt davon, dass sich das lyrische Ich im Laufe der Beziehung etwas, wenn nicht gar sehr von seinem Partner abhängig gemacht hat. Dies widerlegen Textpassagen wie: Tell me, honey, what will I do//When I'm hungry and thirsty too//Feeling foolish, and that's for sure//Just waiting here at your kitchen door?. Auch handelt der Text von weiteren Aspekten der besungenen Liebschaft. Dem Song wird ferner nachgesagt, er handle von Richards damaliger Freundin Anita Pallenberg.

Besetzung[Bearbeiten]

You Got the Silver wurde die letzte Aufnahme der Rolling Stones, bei der Gründungsmitglied und ehemaliger Bandleader Brian Jones mitwirkte. Sänger Mick Jagger wirkt dagegen nicht bei der Aufnahme, die auf dem Album zu finden ist, mit. Eine Version, bei der Jagger die Lead-Vocals singt, kursiert inoffiziell als Bootleg in Fankreisen und hat einen hohen Sammlerwert.

Live-Darbietungen[Bearbeiten]

Die Rolling Stones begangen erst spät, das Stück regelmäßig live darzubieten; 1999 wurde es immer wieder während der No Security Tour gespielt. Für die Tour zum Album A Bigger Bang griffen sie es erneut auf. Richards’ Darbietung im Beacon Theatre wurde vom Filmregisseur Martin Scorsese im Laufe der Dreharbeiten zum Konzertfilm Shine a Light live auf der Bühne aufgenommen. Diese Live-Version ist auch auf dem Shine a Light-Soundtrackalbum zu finden.

Rezeption[Bearbeiten]

Die Ballade fand auch in Michelangelo Antonionis Film Zabriskie Point Verwendung. Unter Fans und Kritikern gilt You Got the Silver als gelungener Song auf einem überragendem Album. Der Rolling Stone führt das Stück auf Platz 61 ihrer Liste der 100 größten Rolling-Stones-Songs[1]. Für Allmusic ist der Song hingegen ein „akzeptierbares Füllsel“, dem die Arbeit von Richards auf der Slide Guitar, das Klavierspiel von Hopkins und „seltsame Geräusche“ den Stempel der Stones aufprägten.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.rollingstone.com/music/lists/100-greatest-rolling-stones-songs-20131015/you-got-the-silver-1969-19691231
  2. You Got the Silver bei Allmusic (englisch)