Younginiformes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Younginiformes
Acerosodontosaurus piveteaui, ein aquatisches Reptil, dessen fossile Überreste in Madagaskar gefunden wurden.

Acerosodontosaurus piveteaui, ein aquatisches Reptil, dessen fossile Überreste in Madagaskar gefunden wurden.

Zeitliches Auftreten
Wuchiapingium (Oberperm) bis Indusium (Untertrias)
259,9 bis 251,2 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Chordatiere (Chordata)
Wirbeltiere (Vertebrata)
Landwirbeltiere (Tetrapoda)
Reptilien (Reptilia)
Diapsida
Younginiformes
Wissenschaftlicher Name
Younginiformes
Romer, 1945

Die Younginiformes, früher Eosuchia genannt, sind ein ausgestorbenes Taxon diapsider Reptilien aus dem Oberperm und der Untertrias. Es waren mittelgroße, eidechsenartige Tiere, die sich insectivor oder carnivor ernährten. Einige, wie die in Madagaskar und Ostafrika gefundenen Gattungen Acerosodontosaurus und Hovasaurus lebten aquatisch. Sie unterschieden sich von den terrestrisch lebenden nur durch ihren abgeplatteten Schwanz, hatten aber Steinchen in der Bauchhöhle, die wahrscheinlich als Ballast dienten.

Das Taxon ist möglicherweise paraphyletisch, da aus ihnen eventuell die Lepidosauromorpha hervorgegangen sind.

Merkmale[Bearbeiten]

Der Hals und die distalen Elemente der Gliedmaßen sind viel kürzer als bei den Araeoscelidia. Die Tiere hatten einen einzelnen Coracoid, das Tabulare (ein Schädelknochen) fehlte. Die Wirbel hatten transversale Querfortsätze und verhältnismäßig hohe Neuralfortsätze. Die Columella, ein Knochen im Mittelohr, der konvergent zum Steigbügel der Säugetiere ist, war groß. Ein Brustbein war vorhanden, ebenso wie das Cleithrum, ein Knochen der bei modernen Reptilien nicht mehr vorhanden ist. Fuß und Fußwurzel waren primitiv.

Gattungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]