Yountville AVA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yountville AVA
Appellations-Typ: American Viticultural Area
Jahr der Gründung: 1999[1]
Land: USA
Teil der Weinbauregion: Napa Valley AVA, North Coast AVA
Anerkannte Anbaufläche: 3.240 Hektar (8000 acre)[2]
Bestockte Anbaufläche: 1.620 Hektar (4000 acre)[2]
Rebsorten: Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Gewürztraminer, Malbec, Merlot, Petit Verdot, Petite Sirah, Pinot Blanc, Pinot Noir, Sangiovese, Sauvignon Blanc, Syrah, Zinfandel

Yountville AVA (anerkannt seit dem 19. März 1999) ist ein Weinbaugebiet im US-Bundesstaat Kalifornien und ist Teil der überregionalen Napa Valley AVA. Die Rebflächen liegen um die Stadt Yountville, die der Region ihren Namen gab. Der Gründer der Stadt, George Calvert Yount, legte 1836 den ersten Rebgarten der Region an. Die Yountville AVA ist eine der kühleren Weinbaugebiete des Napa Valley und ermöglicht den Rebsorten eine lange Reifedauer. Yountville ist insbesondere für seinen tanninreichen Cabernet Sauvignon bekannt. Dieser Wein hat eine gutes Reifepotential in der Flasche.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Code of Federal Regulations. "§ 9.160 Yountville." Title 27: Alcohol, Tobacco and Firearms; Part 9 — American Viticultural Areas; Subpart C — Approved American Viticultural Areas. Letzter Seitenaufruf 23. Dezember 2007.
  2. a b c Appellation America (2007). "Yountville (AVA): Appellation Description". Letzter Seitenaufruf 23. Dezember 2007.

Literatur[Bearbeiten]