Ytterby IS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ytterby IS
Voller Name Ytterby Idrottssällskap
Ort Kungälv
Gegründet 1947
Stadion  ?
Plätze n.b.
Liga Division 2
2010 14. (Division 1 Södra, Abstieg)
Heim
Auswärts

Ytterby IS ist ein schwedischer Fußballverein aus Kungälv. Die Mannschaft stieg am Ende der Spielzeit 2009 in die drittklassige Division 1 auf.

Geschichte[Bearbeiten]

Ytterby IS gründete sich 1947. Die Fußballmannschaft spielte lange Zeit unterklassig, in den 1980er Jahren gelangen erstmals kurzzeitige Aufenthalte in der Viertklassigkeit. Nach dem erneuten Aufstieg in die vierte Liga zur Spielzeit 1993 etablierte sie sich schnell im vorderen Ligabereich. Am Ende des Jahrzehnts spielte sie regelmäßig um den Aufstieg in die dritte Liga. Scheiterte der Klub 1998 noch als Vizemeister hinter Skärhamns IK in der Aufstiegsrunde an Ljungby IF, zog er am Ende der folgenden Spielzeit als Staffelsieger der Division 3 Nordvästra Götaland mit nur einer Saisonniederlage in die dritte Liga.

Als Neuling belegte Ytterby IS in der ersten Spielzeit in der dritten Liga mit fünf Punkten Rückstand auf einen Aufstiegsplatz hinter Torslanda IK, Qviding FIF und dem Lokalrivalen IK Kongahälla den vierten Platz. In der Spielzeit 2001 lieferte sich der Verein mit Ljungskile SK einen Zweikampf um den Aufstieg zur Superettan. Bei besserem Torverhältnis fehlte als Tabellenzweiter ein Punkt zum Erreichen der Aufstiegsspiele zur Zweitklassigkeit. Im Anschluss konnte die Mannschaft nicht an den Erfolg anknüpfen und rutschte in den Abstiegskampf. Gelang 2003 in der Relegation gegen Lärje/Angereds IF der Klassenerhalt, musste sie am Ende der folgenden Spielzeit nach fünf Jahren auf dem dritten Spielniveau in die Viertklassigkeit absteigen.

Als Absteiger wurde Ytterby IS Opfer einer Ligareform und nach einem fünften Tabellenplatz in die Fünftklassigkeit durchgereicht. Nach drei Jahren gelang als Staffelsieger der Wiederaufstieg in die vierte Liga, dem mit 18 Siegen in 22 Saisonspielen als Meister der Division 2 Västra Götaland der direkte Durchmarsch in die dritte Liga folgte. Dort war die Mannschaft chancenlos und stieg als Tabellenschlusslicht gemeinsam mit Västra Frölunda IF und Torslanda IK in die vierte Liga ab.

Weblinks[Bearbeiten]