Yu Shan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert den Berg Yu Shan oder Yushan auf Taiwan; für weitere Bedeutungen siehe Yushan.
Yu Shan
Blick auf den Nordhang des Yu Shan

Blick auf den Nordhang des Yu Shan

Höhe 3952 m
Lage Taiwan
Dominanz 1814 kmfd1
Schartenhöhe 3952 mfd2
Koordinaten 23° 28′ 10″ N, 120° 57′ 29″ O23.469527777778120.957916666673952Koordinaten: 23° 28′ 10″ N, 120° 57′ 29″ O
Yu Shan (Taiwan)
Yu Shan
Besonderheiten Höchster Berg der Republik China und der Insel Taiwan
pd3
pd5

Der Yu Shan (chinesisch 玉山Pinyin Yù Shān, W.-G. Yü ShanJadeberg‘) ist mit 3.952 m Höhe über dem Meeresspiegel der höchste Berg der Republik China und der Insel Taiwan. Er liegt in Zentraltaiwan am Schnittpunkt der Landkreise Nantou, Jiayi sowie der Stadt Kaohsiung. Rund zehn Kilometer südlich des Gipfels verläuft der nördliche Wendekreis.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Westen hieß der Berg Mount Morrison nach dem Kapitän des Frachters USS Alexander, W. Morrison, welcher den Yu Shan 1857 erstmals schriftlich erwähnte. Während der von 1895 bis 1945 andauernden japanischen Herrschaft über die Insel wurde er Niitakayama (jap. 新高山, dt. „neuer, hoher Berg“) genannt, da er den Fuji als höchsten Berg des Japanischen Kaiserreiches ablöste. Mit den Worten: „Ersteigt den Berg Niitaka“ startete Admiral Yamamoto Isoroku am 2. Dezember 1941 die Angriffsoperation auf Pearl Harbor.

Die Erstbesteigung fand 1898 durch den deutschen Forscher Karl Theodor Stöpel statt.[1]

Yushan-Nationalpark[Bearbeiten]

Der Yu Shan ist eingebettet in den 1985 eingerichteten nach ihm benannten Yushan-Nationalpark. Dieser ist mit einer Fläche von 1054,9 km² der größte der fünf Nationalparks auf Taiwan und erstreckt sich über die drei Landkreise Nantou, Hualian und Jiayi sowie einen Zipfel des Gebiets der 2010 erweiterten Stadt Kaohsiung.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Karl Theodor Stöpel: Eine Reise in das Innere der Insel Formosa und die erste Besteigung des Niitakayama (Mount Morrison): Weihnachten 1898, Companñía sud-americana de billetes de banco, 1905