Yuchanyan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yuchanyan (chinesisch 玉蟾岩遗址Pinyin Yuchanyan yizhi, englisch Yuchanyan Site ‚Yuchanyan-Stätte‘) ist eine paläolithische und neolithische Stätte in der Großgemeinde Shouyan des Kreises Dao von Yongzhou in der chinesischen Provinz Hunan. Sie wird auf ca. 10.000 Jahre vor heute datiert[1] und wurde 1993 ausgegraben. Die entdeckten Funde liefern wichtige Aufschlüsse über die Reiskultivierung und die frühe Töpferei.

Die Yuchanyan-Stätte steht seit 2001 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (5-91).

Literatur[Bearbeiten]

  • Yuan Jiarong: "Yuchanyuan Shuidao qiyuan zhongyao xingwuzheng", Zhongguo wenwu bao, 3. März 1996

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.sach.gov.cn/publishcenter/sach/sachwindow/centerchina/fifth/1302.aspx

25.606666666667111.48277777778Koordinaten: 25° 36′ 24″ N, 111° 28′ 58″ O