Yukon-Kuskokwim-Delta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yukon-Kuskokwim-Delta (Alaska)
Cercle rouge 50%.svg

Das Yukon-Kuskokwim-Delta ist mit etwa 70.000 km² eines der größten Flussdeltasysteme der Erde. Es befindet sich an der Mündung der Flüsse Yukon und Kuskokwim in das Beringmeer im Westen Alaskas zwischen der Bristol Bay im Süden und dem Norton Sound im Norden. Das Delta liegt im Yukon Delta National Wildlife Refuge.

Karte des Yukon-Kuskokwim-Deltas

Der Kuskokwim mündet in die gleichnamige Bucht im Südwesten des von den Flüssen geschaffenen Schwemmlands. Die Mündung des Yukons liegt im Nordwesten am Übergang des Norton Sounds in das offene Meer. Die Insel Nunivak liegt, durch die Etolin Strait vom Festland getrennt, westlich der Deltas.

Die Region des Deltas, die hauptsächlich aus Tundra besteht, hat ungefähr 20.000 Einwohner, die zu 85 % zu den Ureinwohnern Alaskas aus den Völkern der Yup'ik und der Athabasken zählen. Größte Siedlung und Versorgungszentrum ist Bethel am Kuskokwim.

Zwischen Russian Mission am Yukon mit Upper Kalskag am Kuskokwim existiert mit der Yukon-Kuskokwim Portage eine historische Landverbindung zwischen den beiden Flüssen.

Weblinks[Bearbeiten]

61.366666666667-163.71666666667Koordinaten: 61° 22′ 0″ N, 163° 43′ 0″ W