Yun Chi-yeong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Yun Chi-Young)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yun Chi-young 1964.JPG
Koreanische Schreibweise
Hangeul 윤치영
Hanja 尹致瑛
Revidierte Romanisierung Yun Chi-yeong
McCune-Reischauer Yun Ch'iyŏng
siehe auch: Koreanischer Name

Yun Chi-yeong (* 10. Februar 1898 in Hanseong, damaliges Korea, heutiges Südkorea; † 9. Februar 1996 in Seoul, Südkorea) war ein Unabhängigkeitsaktivist und Politiker von Südkorea. Er verwendete das Pseudonym Dongsan (kor.: 동산). Er war 1948 der erste Innenminister des Landes und gehörte dem südkoreanischen Parlament in der ersten, zweiten und dritten Wahlperiode an. Nach dem Ausscheiden aus dem Parlament im Jahr 1956 lehrte er drei Jahre an einer Hochschule.

Von 1963 bis zum März 1966 bekleidete er das Amt des Bürgermeisters von Seoul.

1968 wurde er Vorsitzender der Partei Minju Gonghwadong (민주공화당) des damaligen südkoreanischen Präsidenten Park Chung-hee.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Yoon Taeil Bürgermeister von Seoul
Dezember 1963 bis März 1966
Kim Hyonok
Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Yun ist hier somit der Familienname, Chi-yeong ist der Vorname.