Yun Mi-jin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koreanische Schreibweise
Hangeul 윤미진
Hanja 尹美進
Revidierte Romanisierung Yun Mi-jin
McCune-Reischauer Yun Michin
siehe auch: Koreanischer Name

Yun Mi-jin (* 30. April 1983) ist eine südkoreanische Bogenschützin. Sie gewann jeweils drei Goldmedaillen bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften.

Karriere[Bearbeiten]

Bei den Olympischen Sommerspielen 2000 in Sydney gewann Yun Mi-jin die Goldmedaille im Mannschaftswettbewerb und im Einzel. Drei Jahre später bei der Weltmeisterschaft in New York City konnte sie ebenfalls die Titel im Einzel und im Mannschaftswettbewerg erringen. Yun Mi-jin wurde bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen zum zweiten Mal Mannschaftsolympiasiegerin. Im Einzel unterlag sie der für Chinese Taipei antretenden Yuan Shu-chi im Viertelfinale und konnte insgesamt nur den fünften Platz erreichen. Bei der Weltmeisterschaft im Jahr 2005 in Madrid und den Asienspielen 2006 in Doha gewann Yun Mi-jin jeweild Gold mit der Mannschaft.

Weblinks[Bearbeiten]

Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Yun ist hier somit der Familienname, Mi-jin ist der Vorname.