Zürich-Marathon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spitzengruppe am Zürich Marathon 2007
Zürich Marathon 2011: Luftbild Quaibrücke Bellevue

Der Zürich Marathon ist ein Marathonlauf in der Schweiz und wird seit 2003 jährlich im April durchgeführt. Start und Ziel des Laufs befinden sich am Mythenquai, auf Höhe Hafendamm Enge in der Stadt Zürich.

Geschichte[Bearbeiten]

Von 1984 bis 1989 wurde in Zürich ein Marathon ausgetragen. Folgende Athleten siegten bei diesem Lauf (Quelle ARRS):[1]

Jahr Männer Zeit Frauen Zeit
30. Apr. 1989 Helmut Stuhlpfarrer (AUT) 2:15:05 Eroica Staudenmann (SUI) 2:40:49
24. Apr. 1988 Manuel de Oliveira (POR) 2:15:35 Luzia Sahli -2- 2:34:36
10. Mai  1987 Clemens Hoube (GER) 2:18:14 Helen Comsa (SUI) 2:41:51
13. Apr. 1986 Pierre-Alain Farquet (SUI) 2:20:34 Luzia Sahli (SUI) 2:36:13
28. Apr. 1985 Werner Meier (SUI) 2:16:33 Genoveva Eichenmann -2- 2:44:12
15. Apr. 1984 Bruno Filliponi (SUI) 2:18:52 Genoveva Eichenmann (SUI) 2:48:39

Strecke[Bearbeiten]

Die Strecken aller drei Läufe - Marathon, Teamrun, Cityrun - verlaufen grösstenteils am Zürcher Seebecken entlang. Der Wendepunkt des Zürich Marathon befindet sich in Meilen, ebenso am Zürichsee gelegen. Die letzten Kilometer führen in einem Zick-Zack-Kurs durch die Zürcher Innenstadt, wobei die Anzahl der Richtungsänderungen im Jahr 2007 reduziert wurde.

Anlässlich des 10. Jubiläums des Zürich Marathons findet am 22. April 2012 erstmals der 10 km cityrun statt, wobei die Strecke dieses Laufs den ersten 10 km des Marathons entspricht. Alle drei Läufe finden am gleichen Tag statt.

Die Strecke des Marathonlaufs ist gemäss den Regeln von AIMS und IAAF offiziell vermessen. Die 10 km Strecke ist hingegen nicht offiziell vermessen.

Zürich-Marathon (Region Zürich)
Start/Ziel
Start/Ziel
Wendepunkt
Wendepunkt
Streckenführung mit Start, Wendepunkt und Ziel

Statistik[Bearbeiten]

Streckenrekorde[Bearbeiten]

  • Männer: 2:07:45 h, Tadesse Abraham (ERI), 2013 (schnellste Zeit auf Schweizer Boden)
  • Frauen: 2:25:44 h, Lisa Stublic (CRO), 2013 (schnellste Zeit einer Frau auf Schweizer Boden)

Schnellste Läufer 2014[Bearbeiten]

Marathon

  • Männer: Lemi Berhanu Hayle, ETH, 2:10.39,8
  • Frauen: Stockhecke Mona, GER, 2:34.03,8

Cityrun

  • Männer: Collas Nicolas, Binningen, 31.57,5
  • Frauen: Halasz Anna, Zürich, 36.21,6

Finisher 2014[Bearbeiten]

LäuferInnen im Ziel

  • Klassiert > 8'576

Siegerliste[Bearbeiten]

Datum Männer Zeit (h) Frauen Zeit (h)
06. Apr. 2014 Lemi Berhanu Hayle (ETH) 2:10.39,8 Stockhecke Mona (GER) 2:34.03,8
07. Apr. 2013 Tadesse Abraham (ERI) 2:07:45 Lisa Stublic (CRO) 2:25:44
22. Apr. 2012 Franklin Chepkwony (KEN) 2:10:58 Workenesh Tola (ETH) 2:31:24
17. Apr. 2011 John Kyalo Kyui (KEN) 2:10:00 Switlana Stanko (UKR) 2:33:25
11. Apr. 2010 David Kiprono Langat (KEN) 2:11:04 Olga Rossejewa -2- 2:35:44
26. Apr. 2009 Tadesse Abraham (ERI) 2:10:09 Olga Rossejewa (RUS) 2:32:18
20. Apr. 2008 Oleg Kulkow (RUS) 2:11:16 Tadelesh Birra (ETH) 2:32:09
01. Apr. 2007 Viktor Röthlin -2- 2:08:20 Nina Podnebesnowa (RUS) 2:37:00
09. Apr. 2006 Tesfaye Eticha -2- 2:12:40 Jelena Tichonowa (RUS) 2:39:53
03. Apr. 2005 Stanley Leleito (KEN) 2:10:17 Claudia Oberlin (SUI) 2:34:39
04. Apr. 2004 Viktor Röthlin (SUI) 2:09:56 Annemette Jensen (DEN) 2:30:07
13. Apr. 2003 Tesfaye Eticha (ETH) 2:10:59 Karina Szymańska (POL) 2:33:28

Entwicklung der Finisherzahlen[Bearbeiten]

Hervorhebungen: Rekordzahlen

Jahr Marathon davon
Frauen
in % 10 km davon
Frauen
in %
2013 2452 0461 18,8 1955 897 45,9
2012 2914 0530 18,2 1625 790 48,6
2011 3175 0598 18,8 --- --- ---
2010 3169 0497 15,7 --- --- ---
2009 5009 0909 18,1 --- --- ---
2008 4599 0817 17,8 --- --- ---
2007 4642 0775 16,7 --- --- ---
2006 5054 0925 18,3 --- --- ---
2005 5520 0968 17,5 --- --- ---
2004 5761 1104 19,2 --- --- ---
2003 4667 0861 18,4 --- --- ---

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. ARRS: Marathon Lists