ZDF Enterprises

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ZDF Enterprises
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1993
Sitz Mainz, Deutschland
Leitung Alexander Coridaß,
Stephan Adrian[1]
Mitarbeiter 166[2]
Umsatz 120,9 Mio. EUR (2009)[2]
Branche Fernsehen
Website www.zdf-enterprises.de
ZDF Enterprises in Mainz

Die ZDF Enterprises GmbH wurde 1993 als 100-prozentige privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF gegründet. Im Auftrag des ZDF ist ZDF Enterprises für den weltweiten Programmvertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf von Qualitätsprogrammen, die Vermarktung von Online-Rechten sowie das Merchandising von ZDF-Programmmarken zuständig. Neben der Geschäftstätigkeit für das ZDF konnte sich ZDF Enterprises als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld etablieren. Das Unternehmen verfügt über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im ZDF-Enterprises-Verbund werden alle Stufen in der Entstehungs- und Verwertungskette von Fernsehproduktionen abgedeckt, von der Stoffentwicklung in allen Genres über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Online-Rechten und vielem mehr. Neben dem Sitz in Mainz unterhält ZDF Enterprises ein Büro in Köln.

Beteiligungen[Bearbeiten]

An folgenden Unternehmen ist ZDF Enterprises beteiligt:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.zdf-enterprises.de/de/unternehmen-4
  2. a b Bundesanzeiger 2009