ZF Mgcawu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ZF Mgcawu
ZF Mgcawu District Municipality
Map of the Northern Cape with Siyanda highlighted (2011).svg
Basisdaten
Staat Südafrika
Provinz Nordkap
Sitz Upington
Fläche 102.524 km²
Einwohner 236.783 (2011)
Dichte 2 Einwohner pro km²
Schlüssel DC8
ISO 3166-2 ZA-NC
Webauftritt www.zfm-dm.co.za (englisch)
Politik
Bürgermeister Zelna NgilaVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges

-28.4521.25Koordinaten: 28° 27′ S, 21° 15′ O

ZF Mgcawu (vor Juli 2013 Siyanda) ist ein Distrikt in der Provinz Nordkap in Südafrika. Er hat 236.783 Einwohner (Stand: 2011)[1] auf einer Gesamtfläche von 102.524 km². Die Distrikthauptstadt ist Upington.[2]

ZF Mgcawu grenzt im Norden an Botswana und im Westen an die Republik Namibia. Angrenzende südafrikanische Distrikte sind John Taolo Gaetsewe, Frances Baard, Pixley Ka Seme und Namakwa.

Klima[Bearbeiten]

Das Nordkap ist bekannt für seine extremen Klimazustände und der ZF Mgcawu-Distrikt ist hier keine Ausnahme. Die Landschaft wird durch die Kalahari-Wüste mit ihren roten Sanddünen bestimmt. Der Bezirk ist eine Halbwüste, mit geringem Sommerregen, die durchschnittliche Niederschlagsmenge liegt zwischen 150 und 200 mm pro Jahr.

Die höchsten Sommertemperaturen von Südafrika treten in diesem Distrikt auf – Temperaturen von mehr als 43 °C werden regelmäßig zwischen November und Februar gemessen. Andererseits fallen die Wintertemperaturen zwischen Juni und August häufig unter 0 °C.

Gemeinden (Local Municipality) mit ihren größten Städten[Bearbeiten]

  • Kai ǃGarib
    • Kakamas, Keimoes, Kenhardt, Kanoneiland, Marchand Augrabies, Alheit, Cilliers
  • Kgatelopele
    • Danielskuil, Lime Acres
  • ǁKhara Hais
    • Upington, Raaswater, Louisvale, Kalksloot, Leerkrans, Karos, Lambrechtsdrift
  • ǃKheis
    • Groblershoop, Grootdrink, Wegdraai, Topline
  • Mier
    • Rietfontein, Askham, Noenieput, Grootmier, Kleinmier
  • Tsantsabane
    • Postmasburg, Olifantshoek, Groenwater, Skeyfontein

Nationalparks und Naturschutzgebiete[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Census 2011. Basic Results. Statistics South Africa, abgerufen am 7. Mai 2013 (englisch).
  2. Gemeindegrenzen Südafrika