ZIL-130

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ZIL
ZIL-130

ZIL-130

ZIL-130
Hersteller: Sawod imeni Lichatschowa
Produktionszeitraum: 1962–1995 als ZIL-130, unter der Bezeichnung UamZ-43140 bis heute
Vorgängermodell: ZIL-164
Nachfolgemodell: ZIL-4331
Technische Daten
Motoren: V8 4-Takt, Benzin
Leistung: 110 kW
Nutzlast: 4 t
zul. Gesamtgewicht: 8,3 t

Der ZIL-130 ist ein Lastkraftwagen (4×2) des sowjetischen/russischen Fahrzeugherstellers Sawod imeni Lichatschowa. Dieser Lkw findet in vielen Ländern auch heute noch Verwendung, nicht nur innerhalb des ehemaligen Ostblocks.

Erste Prototypen des ZIL-130 wurden 1958 gefertigt. Die Serienproduktion wurde 1962 aufgenommen. Er war der Nachfolger des ZIL-164. Bis 1994 wurden insgesamt 3.380.000 Fahrzeuge produziert. Somit war der ZIL-130 der populärste Lkw in der UdSSR. Seit 1995 wird er unter der Bezeichnung UamZ-43140 bei Urals automotor Zavod (UamZ) hergestellt. Seit 1986 existiert der ZIL-4331 als Weiterentwicklung aus dem Modell 130. Trotzdem wurde die Produktion des ZIL-130 nicht eingestellt.

Technische Daten[Bearbeiten]

Neben dem zweiachsigen ZIL-130 gab es eine dreiachsige Version ZIL-133. Hierbei muss die militärische Dreiachsvariante ZIL-131 unterschieden werden, die mit Allradantrieb ausgestattet ist und zudem ein anderes Führerhaus besitzt.

Kenngröße Daten
Länge 6,675 m
Breite 2,500 m
Höhe über Fahrerhaus 2,335 m
Eigenmasse 4,3 Tonnen
Bodenfreiheit 27,5 cm
Motor 4-Takt-Otto V8
Kühlung Wasser, Pumpenumlauf
Hubraum 6.000 cm³
Leistung 150 PS
Höchstgeschwindigkeit 85 km/h
Reichweite max. 780 km

Literatur[Bearbeiten]

  • Die Kraftfahrzeugindustrie der UdSSR im Siebenjahrplan von 1959 bis 1965. In: Kraftfahrzeugtechnik 7/1959, S.275-279.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: ZiL-130 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien