ZSSK-Baureihe 425.95

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ZSSK-Baureihe 425.95
Elektrická jednotka 425.95, oblouk Danielov dom.jpg
Nummerierung: ZSSK 425 951-965
Anzahl: 15
Hersteller: Stadler Rail
Baujahr(e): 2000
Achsformel: 2'Bo'2'
Spurweite: 1000 mm (Meterspur)
Länge über Kupplung: 33.184 mm
Länge: 2.700 mm
Höhe: 3.500 mm
Leermasse: 38.0 t
Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h
Dauerleistung: 320 kW
Anfahrzugkraft: 65 kN
Beschleunigung: 1.0 m/s²
Stromsystem: 1,5 kV Gleichstrom
Stromübertragung: Oberleitung
Sitzplätze: 108
Klassen: 2.

Als Baureihe 425.95 bezeichnet die Eisenbahngesellschaft der Slowakei ZSSK elektrische Schmalspurtriebwagen, welche für die in der Hohen Tatra gelegene Elektrische Tatrabahn beschafft wurden.

Geschichte[Bearbeiten]

Ende der 1990er Jahre wurde die Ablösung der überalterten Triebwagen der Baureihe 420.95 der Elektrischen Tatrabahn dringlich. Im Zusammenhang mit der Bewerbung zu den Olympischen Winterspielen 2006 bestellte die damaligen Eisenbahnen der Slowakischen Republik ŽSR neue Triebwagen bei Stadler in der Schweiz. Stadler lieferte ab 2000 insgesamt 15 Triebwagen des Typs Stadler GTW 2/6 in Meterspur an die ZSR/ZSSK, welche innerhalb kürzester Zeit die alten Triebwagen aus dem Betrieb verdrängten.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Category:ZSSK_Class_425.95 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien