Zababdeh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

32.38611111111135.324166666667

Zababda (arabisch ‏الزبابدة‎, DMG az-Zabābda, hebräisch ‏א-זבאבדה‎, auch Zababdeh) ist ein Ort in den Palästinensischen Autonomiegebieten rund 8 km südlich der Stadt Dschenin. Es liegt im Westjordanland und hat etwa 3.700 Einwohner (2007) auf 5,7 km² Fläche. Etwa die Hälfte der Einwohner sind Christen (hauptsächlich katholisch und orthodoxer Religion), die andere Hälfte sind Muslime. Im Ort existieren insgesamt fünf Kirchen.

Umgeben von Olivenhainhügeln betreiben die Einwohner dort hauptsächlich Landwirtschaft. Die im Ausland weilenden Mitbürger überweisen große Summen, um die Stadt am Leben zu erhalten. Ein berühmter Sohn dieser Stadt ist Samer Odeh. Er hat ein Buch über die palästinensische Tradition des Kaffeesatzlesens geschrieben.

Partnerstadt[Bearbeiten]

OsterreichÖsterreich Graz, Österreich

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]