Zach Bogosian

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Zach Bogosian Eishockeyspieler
Zach Bogosian
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 15. Juli 1990
Geburtsort Massena, New York, USA
Größe 188 cm
Gewicht 89 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #4
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2008, 1. Runde, 3. Position
Atlanta Thrashers
Spielerkarriere
2005–2006 Cushing Academy Penguins
2006–2008 Peterborough Petes
2008–2011 Atlanta Thrashers
2011–2015 Winnipeg Jets
seit 2015 Buffalo Sabres

Zachary Bogosian (* 15. Juli 1990 in Massena, New York) ist ein US-amerikanischer Eishockeyverteidiger armenischer Abstammung[1], der seit Februar 2015 bei den Buffalo Sabres in der National Hockey League spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Zach Bogosian begann seine Karriere 2005 bei seinem Highschool-Team, den Cushing Academy Penguins, wo er durch seine Spielweise auf sich aufmerksam machen konnte und in der ersten Runde der OHL Priority Selection von den Peterborough Petes ausgewählt wurde. Bei den Petes begann er gleich mit einer guten Saison und war mit sieben Toren und 26 Assists nach Kyle Raftis punktbester Verteidiger der Mannschaft, die jedoch die Playoffs verpasste.

Bereits im Herbst 2007 vor seiner zweiten Spielzeit wurde Bogosian zu einem der Alternativ-Kapitäne der Petes ernannt und er wurde dieser Führungsrolle gerecht. Er führte seine Mitspieler als bester Scorer des Teams mit 61 Punkten in 60 Spielen an und war zweitbester Vorlagengeber unter den Verteidigern der Liga. Die Mannschaft konnte auch in die Playoffs einziehen, jedoch schied sie bereits in der ersten Runde aus.

Durch seine guten Leistungen wurde Zach Bogosian zu den hoffnungsvollsten Talenten seines Jahrgangs gezählt und wurde schließlich in der ersten Runde an der dritten Position des NHL Entry Draft 2008 von den Atlanta Thrashers ausgewählt. Schon wenige Monate später im Trainingslager der Thrashers erhielt er einen Stammplatz im NHL-Kader. Nach den ersten acht Saisonspielen brach er sich jedoch das Bein und fiel für längere Zeit aus.

Im Februar 2015 gaben ihn die Winnipeg Jets samt Evander Kane und den Rechten an Nachwuchstorwart Jason Kasdorf an die Buffalo Sabres ab und erhielten im Gegenzug Tyler Myers, Drew Stafford, die zwei Nachwuchsspieler Brendan Lemieux und Joel Armia sowie ein Erstrunden-Wahlrecht für den NHL Entry Draft 2015. Zu diesem Zeitpunkt verfügte Buffalo über gleich drei Wahlrechte für die erste Draftrunde, wobei die Jets das niedrigste Wahlrecht erhalten sollen, das vom Abschneiden in der aktuellen Saison der St. Louis Blues und der New York Islanders abhängt.[2]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2013/14

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2005/06 Cushing Academy Penguins High-MA 36 1 16 17
2006/07 Peterborough Petes OHL 67 7 26 33 63
2007/08 Peterborough Petes OHL 60 11 50 61 72 5 0 3 3 8
2008/09 Atlanta Thrashers NHL 47 9 10 19 47
2008/09 Chicago Wolves AHL 5 1 0 1 0
2009/10 Atlanta Thrashers NHL 81 10 13 23 61
2010/11 Atlanta Thrashers NHL 71 5 12 17 29
2011/12 Winnipeg Jets NHL 65 5 25 30 71
2012/13 Winnipeg Jets NHL 33 5 9 14 29
2013/14 Winnipeg Jets NHL 55 3 8 11 48
High-MA gesamt 36 1 16 17
OHL gesamt 127 18 76 94 135 5 0 3 3 8
AHL gesamt 5 1 0 1 0
NHL gesamt 352 37 77 114 285

International[Bearbeiten]

Vertrat die USA bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2009 USA WM 9 0 1 1 2
Herren gesamt 9 0 1 1 2

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zach Bogosian – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Armenian Weekly, Zack Bogosian: The One Armenian Invasion
  2. tsn.ca: „Kane dealt to Sabres in blockbuster deal“ (englisch, 11. Februar 2015, abgerufen am 11. Februar 2015)